Bäume und Sträucher dürfen nicht auf Straße oder Gehweg ragen

Bexbach · In den kommenden Wochen werden Büsche und Sträucher wieder einen Wachstumsschub erleben. So schön das für Gartenbesitzer sein mag, die Stadt Bexbach macht aber auch auf die möglichen Gefahren aufmerksam, denn die überhängenden Zweige können die Sicht auf die Straße behindern.,,Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass Hecken und Sträucher nicht nur für Sie und Ihr Grundstück einen Sichtschutz darstellen?

" heißt es in einer städtischen Mitteilung. Überwachsende Zweige von Bäumen, dicht wucherndes Buschwerk oder hohes Gras verhinderten oft die Sicht auf Verkehrszeichen oder Verkehrseinrichtungen. Dies könne zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen. Die Bürger sollten beachten, dass Zweige von Bäumen und Sträuchern aus Grundstücken nicht über die Grenzen hinaus in den Bürgersteig oder die Straßen ragen dürfen. Hecken müssen entlang der Gehwege bis zur Gehwegkante zurück geschnitten werden. Mit dieser Initiative wolle die Stadt an die Mitbürger appellieren, um ,,das Notwendige zu tun, damit gefährliche Situationen für die Verkehrsteilnehmer vermieden werden. Auch Sie möchten doch gefahrlos am Straßenverkehr teilnehmen," heißt es in der Mitteilung.