Ausgeglichenes Feld wird erwartet

Da zeitgleich auch das Ballweiler Turnier in Blieskastel stattfindet, hatte es der SV Bexbach beim Werben um die Teams in diesem Winter schwieriger. In der Höcherberghalle steigen neben der Masters-Veranstaltung auch zwei Rahmen-Turniere.

Der SV Bexbach veranstaltet an diesem Wochenende in der Höcherberghalle sein 24. Qualifikations-Turnier zum Hallenmasters. Der Seriensieger der vergangenen Jahre ist die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim. Doch der Verbandsligist ist dieses Mal aufgrund des parallel stattfindenden eigenen Turniers nicht am Start. Außerdem hat der Oberligist FSV Jägersburg offiziell nur seine zweite Mannschaft gemeldet. "Wir nehmen zeitgleich noch am Turnier von Borussia Neunkirchen teil. Dort steht offiziell unsere Erste auf dem Plan. Wir werden allerdings beide Turniere mit gemischten Mannschaften bestreiten", erklärt FSV-Trainer Marco Emich. Auch wenn die Jägersburger aus personellen Gründen vermutlich einen Feldspieler zwischen die Pfosten stellen müssen, ist der Turniersieg das Ziel.

Die Bexbacher veranstalten zwei Rahmen-Turniere mit AH- und Hobby-Teams. "Dies hat einerseits damit zu tun, dass wir den Zuschauern ein breit gefächertes Angebot an Fußballspielen präsentieren wollen. Und natürlich sind wir andererseits auch aufgrund der Hallenmiete auf entsprechende Zuschauerzahlen angewiesen", sagt SV-Geschäftsführer Joachim Horzella.

Insgesamt hat sein Verein 30 Helfer im Einsatz. Beim Hauptturnier geht es um insgesamt 1000 Euro Siegprämie, wovon der Sieger die Hälfte bekommt. Nach 500 Zuschauern im Vorjahr hofft der Geschäftsführer dieses Mal auf 400 Besucher. Die etwas geringere Erwartungshaltung hat auch damit zu tun, dass sich der SV Bexbach und die DJK Ballweiler-Wecklingen im Werben um Turnierteilnehmer Konkurrenz gemacht haben. Letztlich mussten sich die Bexbacher Organisatoren mit 26 Wertungspunkten zufrieden geben. "Vielleicht fehlt es uns dieses Mal in der Spitze etwas an der gewohnten Klasse, aber dafür erwarte ich ein äußerst ausgeglichenes Turnier mit vielen Mannschaften aus der unmittelbaren Umgebung", meint Horzella und ergänzt: "Das könnte für die Zuschauer noch viel interessanter sein, als wenn eine Mannschaft von Beginn an in Richtung Turniersieg durchmarschiert."

Der Eintritt kostet drei Euro. Für den Geschäftsführer ist der FSV Jägersburg II der Favorit. Horzella erwartet auch bei den Rahmen-Turnieren spannende Spiele. So lockt der AH-Wettbewerb mittlerweile auch Teams aus Saarbrücken und Rheinland-Pfalz an. "Wir schütten auch bei diesem Turnier 300 Euro Siegprämie aus, was den für uns hohen Stellenwert dieser Veranstaltung unterstreichen soll", sagt Horzella.

Zum Thema:

Auf einen Blick 24. Hallenmasters-Qualifikations-Turnier des SV Bexbach in der Höcherberghalle: Gruppe A: ASV Kleinottweiler, SC Olympia Calcio Neunkirchen, SV Alschbach. Gruppe B: SV Altstadt, SV Höchen, SV Bexbach II, VfR Frankenholz. Gruppe C: DJK Bexbach , SG Linxweiler, SV Niederbexbach, SC Ludwigsthal II. Gruppe D: FV Oberbexbach, SC Ludwigsthal, FSV Jägersburg, SV Bexbach . Zeitplan: Freitag, 13. Januar, 18.30 Uhr bis 22 Uhr: Hobbyturnier mit sieben Mannschaften. Samstag, 14. Januar: Ab 16.30 Uhr 3. Christian-Bereswill-Hallen-Cup für AH-Mannschaften. Es spielen: SG Erbach, SV Niederbexbach, SV Bexbach (Gruppe A), SF 05 Saarbrücken, SSV Wellesweiler, VfB Waldmohr (Gruppe B). Mastersturnier: Samstags von 10 bis 16 Uhr Vorrunden-Gruppen A, B, C und D. Sonntag: Zwischenrunde ab 13.45 Uhr, Halbfinale ab 17.30 Uhr, Finale um 19 Uhr. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung