Auf Sternwegen durch den Herzogswald in Homburg-Jägersburg

Herbstwanderung : Auf Sternwegen durch den Herzogswald

Unter dem Titel „Auf Sternwegen durch den Herzogswald“ laden die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz und der Heimat-, Kultur und Verkehrsverein Jägersburg anlässlich des „Hubertustags“ für Sonntag, 3. November, zu einer herbstlichen Kultur- und Naturerlebniswanderung unter Leitung von Klaus Friedrich ein.

An diesem Tag findet ab 11 Uhr auch der Hubertusmarkt an der Gustavsburg statt.

Vor der Wanderung vermittelt ein Besuch im Burg- und Schlossmuseum der 1721 erbauten „Gustavsburg“ die erstaunlichen historischen Facetten dieses besonderen Ortes. Jahrhunderte lang war Jägersburg untrennbar mit der Jagdleidenschaft der Wittelsbacher Pfalzgrafen verbunden. Wie durch ein Wunder haben sich bis heute große Teile des barocken Parforce-Reviers und die historischen Weiheranlagen erhalten. Entlang einer Erkundung des bereits vom Freiherrn von Knigge durchquerten Parforce-Reviers mit seinen nach wie vor existenten „Sternwegen“ und weitläufigen Wäldern werden Hintergründe und Besonderheiten dieser uralten Kulturlandschaft erschlossen, erstaunliche Perspektiven eröffnet und lässt sich eine markante Station der BarockStraße Saarpfalz in ihrem überregionalen Kontext erleben. Darüber hinaus werden etliche Kapitel der deutschen und europäischen Architektur-, Jagd- und Gartengeschichte aufgeschlagen sowie Glanzpunkte der saarpfälzisch-bayerischen Geschichte lebendig, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter weiter.

Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Haupteingang der Gustavsburg (Höcher Straße). Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und eine gute Kondition sind empfehlenswert. Es entsteht ein Kostenbeitrag von 6,50 Euro für Führung und einen themenbezogenen Jägertrunk.

Anmeldung bis 30. Oktober bei der KEB, Tel. (0 68 94) 9 63 05 16 oder E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com.

Mehr von Saarbrücker Zeitung