1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

An Abwechslung wird kein Mangel herrschen

An Abwechslung wird kein Mangel herrschen

Bexbach. Noch scheint es weit, doch Ferien sind immer ein Thema, das gut geplant sein will. Vor allem auch deswegen, weil in den schulfreien Wochen nicht jeder wegfährt. Wer also nicht weiß, was er vor Ostern in den Ferien machen soll, dem bietet die Jugendpflege in Bexbach etliches

Bexbach. Noch scheint es weit, doch Ferien sind immer ein Thema, das gut geplant sein will. Vor allem auch deswegen, weil in den schulfreien Wochen nicht jeder wegfährt. Wer also nicht weiß, was er vor Ostern in den Ferien machen soll, dem bietet die Jugendpflege in Bexbach etliches. Jeden Tag etwas anderes und dies spannend, abwechslungsreich und auf keinen Fall langweilig: So soll es sein, das Ferienprogramm, für das die Stadt Bexbach wirbt. In diesen Osterferien laufen die Angebote gemeinsam mit dem Saarpfalz Kreis. Das Tagesprogramm ist gedacht für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren. Gebucht werden können dabei alle oder aber nur einzelne Tage. So steht am 18. April eine Fahrt ins Dynamikum nach Pirmasens auf dem Programm, am 19. April geht es dann ins Weltkulturerbe Völklinger Hütte, wo derzeit die Ausstellung "Die Kelten" zu sehen ist. Der 20. April ist etwas für Leckermäuler, denn dann geht es in eine Schokoladenfabrik. Und sportlich geht es dann am 21. April zu, wenn der Besuch im Kletterpark ansteht.Neben all dem können sich die Jugendlichen auch in der Küche versuchen. Im März und April gibt es auch in diesem Jahr wieder, für Mädchen und Jungs getrennt, Kochkurse in der Gesamtschule Bexbach, kündigt die Bexbacher Jugendpflege an. Angesprochen sind Kinder zwischen zehn und 13 Jahren. Mädchen schwingen die Kochlöffel am 15. und 22. März, Jungs am 29. März und 5. April. Gekocht wird jeweils von 15.30 bis 18.30 Uhr. Wer mitmachen möchte, der zahlt fünf Euro pro Person und Tag. red/ust

Weitere Informationen zu allen Angeboten gibt es bei der Jugendpflege in Bexbach, Eva Meyer, Rathausstraße in Bexbach, Tel. (0 68 26) 52 91 11, jugendpflege@bexbach.de oder aber auch auf der Internetseite der Stadt. Bei der Jugendpflege können sich Interessenten auch anmelden.

Hintergrund

Die Stadt Bexbach sucht noch Ferienbetreuerinnen und -betreuer. Wer das machen möchte, muss 16 Jahre oder älter sein, hieß es von der Stadt. Zudem sollten Bewerber die Juleica, die Jugendleiter-Card, haben oder bereit sein, diese zu erwerben. Wer Interesse hat, der sollte sich bei der Jugendpflegerin Eva Meyer unter Tel. (0 68 26) 52 91 11 oder per Mail: jugendpflege@bexbach.de melden. Zusammen mit der Stadt Homburg und dem Saarpfalz-Kreis bietet Bexbach Juleica-Schulungen an. Geplant sind zwei Wochenenden. Mitmachen können Jugendliche ab 16 Jahren. Die Teilnahme ist für Ferienbetreuer der Städte oder des Kreises kostenfrei, hieß es. Für alle anderen kostet die Teilnahme 15 Euro pro Seminar und zehn Euro, wenn alle Seminareinheiten gebucht werden, hieß es weiter. Das erste Seminar läuft vom 18. bis 20. Februar. Infos und Anmeldung bei der Kreisjugendpflege Lisa Ruck, Tel. (0 68 41) 1 04 81 52. red