Aktive Stadt: Ab 1. September neue Sperrungen in Innenstadt Bexbach

Aktive Stadt : Ab 1. September neue Sperrungen in Bexbach

Die Arbeiten im Rahmen der „Aktiven Stadt“ in Bexbach gehen in eine neue Phase. Zunächst, so teilt die Stadtverwaltung mit, werden die derzeitigen Bauarbeiten an der Ecke Rathaus-/Bahnhofs-/Johannes-Bossung-Straße bis zum 30. August abgeschlossen sein.

Dann wird der Abschnitt zwischen Johannes-Bossung-Straße und Niederbexbacherstraße ab September voll gesperrt. Um den Verkehr fließen zu lassen, wird die Niederbexbacherstraße gegenläufig geöffnet, so die Stadt. In sie können von der Kleinottweilerstraße aus Homburg kommende Autos einbiegen, dann am kleinen Kreisel in die Güterstraße fahren und gelangen von dort in die Johannes-Bossung-Straße. In dieser läuft der Verkehr während der Vollsperrung genau umgekehrt wie sonst. Anschließend verläuft der Weg weiter von der Bahnhofs- in die Rathaus- oder die Oberbexbacherstraße.

Geplant sind laut Stadt zwei Bauabschnitte. Der erste betrifft die Johannes-Bossung-Straße bis oberhalb Metzgergasse, der zweite die Metzgergasse bis Einfahrt Niederbexbacherstraße.

Die Baufirma Dittgen halte die Gehwege und die Zugänge zu den Geschäften und Häusern für Fußgänger frei. Bürger dürften die Baustelle nicht betreten, betont die Stadtverwaltung. Anwohner der Metzgergasse gelangten auch von der Güterstraße her in ihre Häuser. Parkplätze sind dort vorhanden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung