1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Absturz mit flugzeug in Bexbach: Polizei ermittelt Ursache zum Unglück

Unglück auf Flugplatz : Polizei ermittelt nach Absturz einer Sportmaschine in Bexbach

Beim Landeanflug passiert das Unglück. Pilot kommt schwer verletzt in die Klinik.

Auch zwölf Stunden nach dem Absturz eines Flugzeugs in Bexbach suchen Ermittler nach den Gründen für den Zwischenfall. So sei bislang nicht klar, wie es zu dem Unfall kam, bei dem der Pilot schwer verletzt wurde. Das berichtet eine Sprecherin des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken am Freitagmorgen (5. Juli) auf Anfrage. Experten seien an der Unglücksstelle.

Gegen 20 Uhr am Donnerstag war demnach ein Mann mit seinem Leichtflugzeug beim Landeanflug verunglückt. Wie die Polizeisprecherin sagt, befreite sich der 62-Jährige noch selbst aus dem abgestürzten Wrack und kam dann in die Uni-Klinik nach Homburg. Bei dem Verunglückten soll es sich um einen Mann aus dem Saarpfalz-Kreis handeln. Über den aktuellen Gesundheitszustand des Mannes ist nichts bekannt.

Auf dem Flugplatz des Bexbacher Aero-Clubs starteten und ladetenn Segelflieger und einmotorige Kleinmaschinen. Allerdings gibt es seit geraumer Zeit Probleme bei der Nutzung wegen eines Grundstücks, das über die Piste verläuft. Der Verein, der dieses Jahr 70. Geburtstag feiert, war bisher für den Betrieb verantwortlich.