Beats und Bytes kommen gut an

Beats und Bytes kommen gut an

Homburg. Zum ersten Mal veranstaltete die Jugendkulturwerkstatt des Internationalen Bundes "Beats & Bytes" einen Konzertabend für Jugendliche in der Aula des Homburger Mannlich-Gymnasiums. Hauptakteure waren die Jugendlichen der Jugendkulturwerkstatt. Bei ihren Auftritten präsentierten die jungen Künstler ihre selbstgeschriebenen Rap-Texte

Homburg. Zum ersten Mal veranstaltete die Jugendkulturwerkstatt des Internationalen Bundes "Beats & Bytes" einen Konzertabend für Jugendliche in der Aula des Homburger Mannlich-Gymnasiums. Hauptakteure waren die Jugendlichen der Jugendkulturwerkstatt. Bei ihren Auftritten präsentierten die jungen Künstler ihre selbstgeschriebenen Rap-Texte. Diese waren zuvor im Musikstudio von "Beats & Bytes" produziert worden. Inhaltlich befassen sich die Texte mit den Erfahrungen der Jugendlichen, die sie als Migranten in Deutschland gemacht haben, aber auch mit Erlebnissen aus ihrem Alltag. Verstärkt wurden die jugendlichen Rapper von der Breakdancegruppe der Jugendkulturwerkstatt, die an diesem Abend mit ihren akrobatischen Tanzeinlagen glänzten. Fast 100 jugendliche Konzertbesucher kamen, um die Auftritte der HipHop-Gruppen zu sehen. Die große Zufriedenheit, sowohl bei den Besuchern, als auch bei den Künstlern nehmen die Veranstalter zum Anlass, auch im nächsten Jahr ein "Beats & Bytes"-Konzert zu organisieren. redWeitere Infos gibt es unter Tel. (06841) 959 68 23.

Mehr von Saarbrücker Zeitung