1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Amateurfußball: Das Transfer-Karussel im Saarpfalz-Kreis dreht sich

Spielerwechsel im Amaterfußball : Das Transfer-Karussel im Amateurfußball dreht sich

In den höheren saarländischen Fußball-Amateurklassen dreht sich bei einigen Clubs aus dem Ostsaarkreis das Spielerkarussell. Mittelfeldspieler Sascha Bickelmann vom Saarlandligisten SV Bliesmengen-Bolchen ist in der Winterpause zum Südwest-Verbandsligisten FC Rastpfuhl gewechselt.

Im Gegenzug hat sich „Mengen“ mit Marvin Schneider verstärkt. Der Defensivspezialist kommt zur nächsten Saison vom Nordost-Verbandsligisten DJK Ballweiler-Wecklingen.

In Ballweiler wiederum haben Cedric Kiefer, Frederic Stark, Alexander Henrich sowie Daniel Rebmann ihre Verträge verlängert. Stark wird unter dem künftigen Spielertrainer Florian Bohr (momentan noch FV Siersburg) ebenfalls mitspielender Co-Trainer. Den bisherigen DJK-Trainer Peter Rubeck zieht es im Sommer in gleicher Funktion in die rheinland-pfälzische Landesliga zum TSC Zweibrücken (wir berichteten). Zur neuen Runde stehen der DJK dann auch Marvin Kempf und Rückkehrer Mirco Schwalbach zur Verfügung. Das Duo trägt momentan noch das Trikot des Oberligisten FV Eppelborn. Den umgekehrten Weg wird im Sommer Marcel Ecker einschlagen. Er verabschiedet sich dann aus Ballweiler in Richtung FV Eppelborn.

Und auch beim FC Palatia Limbach (ebenfalls Verbandsliga Nordost) schreiten die Personalplanungen voran. Zur neuen Saison hat die Palatia David Lerner vom Ligarivalen Svgg Hangard verpflichtet. Der erfahrene Mittelfeldspieler und Kapitän der Hangarder bestritt in der Verbands- und Saarlandliga für seinen aktuellen Verein mehr als 140 Spiele.