1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Völklinger Hütte: Zur Wiedereröffnung gibt es Live-Auftritte.

Öffnung nach Lockdown : Festwochenende mit Lottoziehung im Völklinger Weltkulturerbe

Wie alle saarländischen Museen hat auch das Weltkulturerbe Völklinger Hütte seinen Neustart-Termin auf den 19. März gelegt. Zur Wiedereröffnung nach dem zweiten Lockdown setzt Generaldirektor Ralf Beil ein optisches Zeichen: Für mindestens einen Monat trägt die Hochofengruppe in der Dunkelheit leuchtendes Rot, also ein einheitliches Farbkleid.

Seit gestern Abend ist das so, zuvor war sie bunt erleuchtet. Angeschafft wurde eine moderne Licht-Technik, die laut Beil nicht nur mehr Helligkeit mit weniger Strom bringt, sondern auch Licht-Kunstprojekte ermöglicht. Die neue Anlage stammt vom LED-Entwickler Rüdiger Lanz und wurde durch ein Bund/Länder-Förderprogramm (Invest Kultur) finanziert.

Nach vier Monaten Wartezeit kann nun auch die Ausstellung „Mon Trésor. Europas Schatz im Saarland“ in der Gebläsehalle besichtigt werden. Für das erste Wochenende sind zusätzliche Attraktionen angekündigt, auch musikalische Live-Acts, die ohne festen Zeiten auf der großen Spielfläche unvermittelt beginnen und enden. Am Freitag werden diese Auftritte ausschließlich junge Leute aus dem Saarland übernehmen, die bereits Preise bei „Jugend musiziert“ gewonnen haben oder Mitglied im Bundesjugendorchester sind. Am Samstag erlebt man dann mit Saxofonist Sebastian Degen und dem Gitarristen Thomas Andelfinger eine Jazz-Lounge, am Sonntag gibt’s ein Klassik-Programm: Stephan Schultz spielt Bachs Cellosuiten. An allen drei Tagen sind außerdem die Eisenbahnfreunde Dillingen vor Ort und setzen ihre Riesen-Modelleisenbahn „Dillinger Hütte“ in Bewegung. Als zweites Spezialerlebnis steht die Ziehung der Lottozahlen an, inmitten der Ausstellung, denn auch das Lottoziehungsgerät der Firma Brösch wurde im Saarland entwickelt und steht jetzt als Exponat in der Ausstellung. Das Weltkulturerbe hat dafür eigens ein Team von Lotto-Feen ausgebildet.

Ab Donnerstag, 19. März, gelten die längeren Sommer-Öffnungszeiten von 10 bis 19 Uhr. Besucher müssen ein Zeitfenster-Ticket buchen: im Online-Ticketshop der Website oder montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr telefonisch unter Tel. (0 68 98) 9 10 01 00. „Mon Trésor“ läuft bis 27. Juni.