Rohrbach-Filmpreis Ulrich Matthes übernimmt Vorsitz bei Rohrbach-Preis

Neunkirchen · Der Günter-Rohrbach-Filmpreis feiert Jubiläum: Die zehnte Ausgabe steht dieses Jahr an. Entsprechend hochkarätig fällt der Juryvorsitz des Neunkircher Filmpreises dieses Mal aus: Schauspielstar Ulrich Matthes (60) übernimmt die Aufgabe von Regisseurin Margarethe von Trotta, gab Neunkirchens Alt-Oberbürgermeister Jürgen Fried (SPD), der Vorsitzende der Rohrbach-Filmpreis-Stiftung, jetzt bekannt.

 Ulrich Matthes wird Vorsitzender der Rohrbach-Filmpreis-Jury.

Ulrich Matthes wird Vorsitzender der Rohrbach-Filmpreis-Jury.

Foto: dpa/Karlheinz Schindler

Matthes, der unter anderem mit Filmen wie „Der Untergang“ und „Novemberkind“, aber auch durch zahlreiche TV-Rollen bekannt wurde, ist seit einem Jahr zudem Präsident der Deutschen Filmakademie.

Namensgeber des Filmpreises ist Produzenten-Legende Günter Rohrbach. Seit 1961 hat der gebürtige Neunkircher Filme und TV-Formate verantwortet, die zum Teil international erfolgreich waren. Dazu gehören Filme wie „Das Boot“ und „Schtonk“. Am Wettbewerb können deutschsprachige Spielfilme mit einer Länge von mindestens 80 Minuten teilnehmen. Die eingereichten Filme sollen sich um die Themenbereiche Arbeitswelt und Gesellschaft drehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort