1. Saarland
  2. Saar-Kultur

So verhält man sich im Saarländischen Staatstheater zukünftig richtig

Corona-Regeln im Staatstheater : Corona-Tipps und Infos für den Theaterbesuch im Saarländischen Staatstheater

Im September gelten neue Regeln, wenn man Aufführungen des Saarländischen Staatstheaters besucht.Hier ein überblick.

Am 5. September startet das Saarländische Staatstheater nach der Corona-Zwangspause wieder in den Spielbetreib. Besucher müssen sich auf einige Änderungen einstellen.

Beim Kartenkauf besteht die Notwendigkeit der Datenerfassung (Name, Wohnort, Telefonnummer). Die aktuellen Regelungen erlauben nur, dass Besucher aus bis zu zwei unterschiedlichen Haushalten nebeneinander sitzen dürfen.

In den Spielstätten herrscht Masken-Pflicht: Sobald der Besucher seinen Platz eingenommen hat und damit der Sicherheitsabstand gewährleistet ist, steht es ihm frei,die Maske zu tragen oder abzulegen.

Es gibt keinen Garderoben-Service mehr. Mäntel kann man jedoch selbst aufhängen (keine Haftung).

Der Einlass in die Spielstätten erfolgt erst 30 Minuten (nicht wie bislang 60 Minuten) vor Beginn der Vorstellung.Das Verlassen des Saals wird reihenweise durch das Saalpersonal veranlasst.

Die Platzkapazität wurde stark minimiert. Auch in der Alten Feuerwache und der Sparte4 werden nur noch nummerierte Sitzplätze vergeben. Auf besonderen Wunsch und nach dem jetzigen Stand der Abstandsregelungen können auch Personen aus zwei verschiedenen Haushalten mit bis zu maximal zehn Besuchern zusammensitzen.

Alle Sanitärräume sind geöffnet, außerdem wird es weiter eine Theater-Gastronomie geben.

Der Kartenverkauf beginnt ab 24. August 2020. Die Abonnements werden bis Dezember ausgesetzt.