Schnappschüsse sollen Saarbrücker Quartier ins Bild setzen

Foto-Café am Samstag : Fotos sollen Realität im Nauwieser Viertel zeigen

Die Fotoaktion 2019 im Nauwieser Viertel 2019 unter dem Motto „24 Stunden im Viertel“ geht an diesem Samstag, 18. Mai, mit einem Foto-Café in die siebte Runde. Ob morgendliches Anstehen beim Bäcker, die Kaffee-Pause in der Sonne, das Familien-Picknick auf dem Spielplatz oder die nächtliche Kneipen-Tour – im Nauwieser Viertel ist zu allen Tages- und Nachtzeiten etwas los, wie es in der Ankündigung weiter heißt.

Die Veranstalter von der Initiative  Nauwieser Viertel möchten die Menschen dazu anregen, sich mit ihrem Quartier auseinanderzusetzen. Dabei müsse es „nicht unbedingt um schöne Bilder gehen“, auch Müll dürfe zum Beispiel thematisiert werden. Die Aktion solle Spaß machen und Diskussionsstoff bieten. Die Bilder müssen keine „professionellen“ Fotos sein; jeder, der ein Handy hat, kann mitmachen. Die Initiative freut sich auf die unterschiedlichen Entdeckungen, Eindrücke und Schnappschüsse.

Um noch mehr Menschen zu erreichen und den Austausch zu fördern, wird es zum Auftakt der Fotoaktion erstmals ein Foto-Café geben. An diesem Samstag wird von 11 bis 16 Uhr im N.N. in der Nauwieser Straße 19 ein Raum der Begegnung eingerichtet. Der Einsendeschluss ist der 26. August. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Ausfüllen des Flyers, den es an verschiedenen Stellen im Viertel gibt. Die Bilder werden im September im Rahmen einer Ausstellung gezeigt. Bei abgelichteten Menschen ist es wichtig, dass diese ihr Einverständnis gegeben haben, fotografiert und in der Ausstellung gezeigt zu werden.

Die Bilder können eingereicht werden per Mail an: kontakt@initiative-nauwieser-viertel.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung