1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Saarländisches Staatstheater zeigt vor der Pause noch fünf Stücke

Quer durch alle Sparten : Staatstheater zeigt vor Sommerpause noch fünf Stücke

Das Saarländische Staatstheater führt noch vor den Sommerferien fünf Veranstaltungen im Großen Haus. An verschiedenen Abenden steht ein Mix aus Schauspiel, Musiktheater und Ballett auf dem Programm.

Den Auftakt macht das Live-Hörspiel „Per Anhalter durch die Galaxis“ am Freitag, 26. Juni, nach dem Kultroman von Douglas Adams. Auf dem Vorplatz des Theaters zeigt der Jugendclub um 19.30 Uhr eine Szene aus „Antigonist*in“, eine halbe Stunde später startet das Ensemble im Theater ins Weltraumabenteuer.

Am Samstag, 27. Juni, begrüßt Generalintendant Bodo Busse das Publikum. Unter dem Titel „Willkommen, Bienvenue, Welcome“ präsentieren Opern-, Ballett- und Schauspiel-Ensemble berühmte Arien des Opernspielplans, humorvolle Ausschnitte der Schauspiel-Literatur und ein Solo des neuen Ballettabends „Sound &Vision“ von Stijn Celis. Der Abend wird live SR2 KulturRadio übertragen.

Das Programm am Sonntag, 28. Juni, heißt „Von Liebe und Tod – Lieder und Texte von Bertolt Brecht, Kurt Weill, Hildegard Knef und anderen“.

Der Samstag, 4. Juli, ebenfalls live auf SR2, dreht sich um „Frauen Lieben Leben“: Neben bekannten Gesangsstücken von Beethoven, Schumann und Hindemith erklingen selten gespielte Lieder aus der Feder Clara Schumanns.

Mit einer „Hommage à Legrand“ erinnern Solisten und Solistinnen des Musiktheaterensembles am Sonntag, 5. Juli, an die Filmmusik- und Jazz-Legende Michel Legrand („Yentl“, „Les Parapluies de Cherbourg“). Als Stargast ist Ingrid Peters dabei.

Beginn jeweils um 20 Uhr, pro Abend sind 50 Personen zugelassen. Tickets ausschließlich telefonisch bei der Vorverkaufskasse unter Tel. (06 81) 3 09 24 86.