Dritter Streich von EstA „Ich war jung und wusste es nicht besser“

Saarbrücken · Der Saarbrücker Rapper EstA über schlechte Erfahrungen, sein neues Album und Rückendeckung von Jan Böhmermann.

 Rapper EstA verarbeitet in seinen neuen Songs auch negative Erfahrungen mit dem Musikgeschäft.

Rapper EstA verarbeitet in seinen neuen Songs auch negative Erfahrungen mit dem Musikgeschäft.

Foto: Foto: Mathias Blum

Mit „Nur für mich“ hat der Saarbrücker Rapper EstA, alias Eike Staab, sein drittes Album veröffentlicht. Allerdings ausschließlich digital und über sein eigenes Label „Between Five Lines“. Das ist nicht nur zukunftsträchtig, sondern auch eine Lehre aus den Anfängen der Karriere des 31-Jährigen, die mittlerweile auch den Saarland-Song und einen Auftritt bei Satiriker Jan Böhmermann umfasst.