1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Programm "Tristesse Digital"

Gestreamtes Theater : Saarbrücker Theater-Kollektiv spielt im Internet

Das Saarbrücker Korso-op.Kollektiv zieht in den Zeiten von Corona ins Internet um und bietet Theater per Streaming. Am Mittwoch gibt es den ersten Termin des Formats „Tristesse Digital – Kutteln sind auch keine Lösung“.

Laut Theaterkollektiv handelt es sich „um eine theatrale Talk-Runde zur Lage der Menschheit, live aus Tel Aviv, Straßburg und Saarbrücken, mit Texten von Wolfram Lotz“. Von Mittwoch bis Sonntag (jeweils 20 Uhr), gibt es Streamings unter den Titeln „Ich sage nur, wie es ist oder so“, „Lewis Paine geht dann lieber wieder“, „Prometheus – Gedanken zur Leber“, „Bakunin – eine Mutter pflanzt Kohl“ und „Symbol und Wahrheit“.

Auch Puppentheater für Kinder bietet das Kollektiv an: Am Samstag, 25. April, und Sonntag, 26. April (18 Uhr), wird „Wer hat mir auf den Kopf ge…“ gespielt und gestreamt – Vorlage ist Werner Holzwarths Geschichte  „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Mai (18 Uhr), gibt es „Luise haut rein“, nach Eric Carles „Die kleine Raupe Nimmersatt“.

Streaming-Links und Informationen:
www.gofundme.com/f/Streamingtheater-Korso-op