1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Positive Resonanz auf Online-Edition von Filmfestival Max Ophüls Preis

Positive Resonanz auf Online-Filmfestival : Ophüls-Fans schauen fast zwei Millionen Minuten zu

Das Filmfestival Max Ophüls Preis fand komplett digital statt und zieht eine positive Bilanz: rund 61 000 Zugriffe auf alle Angebote. Davon verzeichnete die Streaming-Plattform 39 054 Filmsichtungen von 12 795 registrierten Nutzern und Nutzerinnen.

„Wir sind überwältigt davon, wie zahlreich unsere Inhalte genutzt wurden und welch enorme Aufmerksamkeit dadurch dem jungen deutschsprachigen Film zuteil wurde“, resümiert Festivalleiterin Svenja Böttger die 42. Ausgabe von Max Ophüls Preis. Die Resonanz auf die vollständige Online-Edition sei positiv. Insgesamt konnte das Filmfestival rund 61 000 Zugriffe auf alle Angebote seiner Online-Edition verbuchen. Davon verzeichnete die Streaming-Plattform 39 054 Filmsichtungen von 12 795 registrierten Nutzern und Nutzerinnen.

Die Zahl der verkauften Einzeltickets liegt bei 11 034, die Festivalpässe wurden 590 Mal verkauft. Auf der Streaming-Plattform wurden die einzelnen Filmdetailseiten 670 013 Mal aufgerufen. Insgesamt ergab sich eine Sehdauer von fast zwei Millionen Minuten (1 944 578 Minuten). Im diesjährigen Programm liefen 98 Filme in 47 Filmprogrammen.

Das Programm von MOP-Industry und der Web-TV-Formate „Blaue Woche“ und „MOP-Festivalfunk“ sowie die Eröffnung und Preisverleihung nahmen bis heute rund 22 000 Filmfans wahr. Erfasst wurden ausschließlich die Zugriffe, nicht aber die Anzahl der Personen, die pro Zugriff mitgeschaut haben.

„Insbesondere die Zahl der Filmsichtungen hat uns sehr positiv überrascht, da wir rund ein Drittel weniger Filme als in den Vorjahren programmiert haben“, teilte Böttger mit. Man habe überwiegend positives Feedback von Nutzern, Filmschaffenden und den Fachbesuchern erhalten. Fest stehe für Böttger aber auch: „Wir freuen uns auf die Rückkehr in die Saarbrücker Kinos!“

Bei den Online-Veranstaltungen des Branchenprogramms MOP-Industry sind rund 900 Teilnehmende zu verzeichnen. Die Eröffnung, Preisverleihung sowie die Web-TV-Formate wurden live sowohl auf der Streaming-Plattform, als auch auf YouTube ausgestrahlt, wo die einzelnen Inhalte darüber noch bis Ende Februar anschaubar sind. Die Übertragung der Eröffnungsveranstaltung wurde live 1994 Mal aufgerufen, über die gesamte Festivalwoche erreichte sie bis einschließlich diesen Mittwoch knapp 4100 Views. Die Preisverleihung wurde von knapp 2900 Endgeräten live verfolgt, und danach von mehr als 5000 Nutzern und Nutzerinnen angespielt.

Das Programm der „Blauen Woche“ hatte insgesamt 6885 Aufrufe zu verzeichnen. Auf dem Zoom-Kanal des Filmfestivals konnten insgesamt 330 interessierte Zuschauer·innen nach vorheriger Anmeldung live an Publikumsgesprächen mit den Filmteams teilnehmen, in denen im kleinen Kreis lebhaft und ausführlich diskutiert wurde.