1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Neues Saar-Festival muss Abgang der Leiterin Nicole Johänntgen verkraften

Festival „Resonanzen“ : Leiterin verlässt neues Saar-Festival

Bevor die erste Ausgabe des neuen Saar-Festivals „Resonanzen“ überhaupt startet, braucht es schon eine neue Spitze. Saar-Jazzerin Nicole Johänntgen ist nicht mehr dabei.

Schon vor dem Start im Oktober 2020 muss das neue Saar-Festival „Resonanzen“ einen bedeutenden personellen Abgang verkraften. Die saarländische Jazz-Musikerin Nicole Johänntgen, die das Festival zusammen mit dem Jazz-Trompeter Sebastian Studnitzky leiten sollte, wird nicht weiter dabei sein.

„Aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen“ werde Johänntgen die künstlerische Leitung des Festivals verlassen, heißt es in einer Pressemitteilung. Statt ihrer soll nun Inéz Schäfer, eine junge Musikerin mit saarländischen Wurzeln, das Team vestärken. Gleichzeitig präsentiert sich das Festival mit einem neuen Auftritt, der den experimentellen und genreüberschreitenden Charakter des Porgramm betonen soll.

Mit „Resonanzen“ will das saarländische Kulturministerium ein neues Festival etablieren, nachdem man mit dem Vorläufer „Colours of Pop“ nicht zufrieden war. Auch dieses Festival war bereits umstritten, auch weil in diesem Zusammenhang den etablierten Musikfestspielen Saar ein erheblicher Teil der Zuschüsse gestrichen wurde.