Musikfestspiele Saar Wie das Ensemble New York Polyphony sein Konzert in Saarbrücken auf die Uni-Mensa zuschneidet

Interview | Saarbrücken · Eine originelle Idee: Das US-Vokalensemble New York Polyphony singt Ende Mai bei den Musikfestspielen Saar in der Saarbrücker Mensa. Wir haben den US-Musikern ein paar Fragen gestellt.

 New York Polyphony, von links: Bassbariton Craig Phillips, Tenor Andrew Fuchs, Countertenor Geoffrey D. Williams und Tenor Steven Caldicott Wilson.

New York Polyphony, von links: Bassbariton Craig Phillips, Tenor Andrew Fuchs, Countertenor Geoffrey D. Williams und Tenor Steven Caldicott Wilson.

Foto: Jacob Blickenstaff

Sie lieben und singen Musik der Renaissance – aber nicht nur. Seit seiner Gründung 2006 ist das gefeierte Vokalensemble New York Polyphony weltweit unterwegs. Die Musikfestspiele Saar haben es an einen besonderen Ort eingeladen – in die Mensa der Uni Saarbrücken. Dort wird das Quartett unter anderem Musik von Franz Schubert, Anton Bruckner und Irvin Berlin singen. Wir haben den vier Amerikanern einige Fragen gestellt; sie haben im Kollektiv geantwortet.