1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Malgruppe Schinkelkirche aus Bischmisheim präsentiert sich in Sulzbach

Noch bis 9. Juni : Bunt und uneinheitlich in der Aula

Ziemlich bunt geht es derzeit in der Aula zu. Denn der Kunstverein Sulzbach hat die Künstlergruppe Schinkelkirche aus Bischmisheim eingeladen, die Werke ihrer Mitglieder im Aula-Kulturforum zu präsentieren.

Und wie bei Amateur-Malgruppen üblich, geht es dabei eben ziemlich bunt und uneinheitlich zu. Denn es wird jeder Platz an den Wänden des Ausstellungsraums ausgenutzt, sodass es dem Betrachter ganz schwindelig werden kann vor lauter Farben und Formen. Kein Wunder. Denn elf Mitglieder der Malgruppe präsentieren ihre Werke. Und da findet sich Abstraktes neben Gegenständlichem, Fotografien und Assemblagen neben nächtlichen Stadtansichten und Landschaften neben vereinfachten Figurenbildern. Dazwischen sind sogar noch jede Menge Gedichte präsentiert, die jedoch von den meisten Besuchern nur ansatzweise gelesen werden – zu tief sind sie gehängt, zu klein ausgedruckt.

Die großformatigen Gemälde von Dorle Frank sind dagegen der Hingucker. In einer Mischtechnik bringt sie kraftvolle Farben und Formen auf die Leinwand, reduziert ihre Palette auf leuchtendes Gelb-Gelborange und kontrastiert die ungegenständlichen Formen mit viel Schwarz. Anrührend sind die Gemälde von Traudel Hofmann, die zwar alltägliche Motive, wie Damen im Eiscafé oder ein junges Mädchen im Garten zeigt, deren Stil aber auffällt. Denn sie nimmt die Farben zurück, verfremdet damit die Motive und umgibt ihre vereinfachten Formen gekonnt mit einer klaren Kontur.

Hübsch anzusehen die Saarbrücker Ansichten, wie der Landwehrplatz bei Nacht von Marlene Grund oder der St. Johanner Markt von Werner Thomé. Ein Gemälde von Petra von Ehren-Hiry regt zum genauen Hinschauen an. Mit viel Verve malt sie zwei Männer von hinten in schwarzer Arbeitskleidung, die vor dunkler, bedrohlicher Kulisse mit einem hellen, loderndem Feuer kämpfen.

Die Werke sind bis zum 9. Juni (Mittwoch bis Freitag von 16 bis 18 Uhr und Sonntag von 14 bis 18 Uhr) zu sehen.