1. Saarland
  2. Saar-Kultur

"Literarisches Nachtcafé" mit Manfred Thesen zum Werk von Stefan Andres

Lesungen : Merzigs „Rote Zora“ erinnert an Stefan Andres

(SZ) In der Reihe „Literarisches Nachtcafé“ der Merziger Buchhandlung Rote Zora referiert am 13. Mai um 19.30 Uhr Pfarrer Manfred Thesen über den christlichen Humanismus im Werk des Schriftstellers Stefan Andres (1906-1970).

Andres, der aus Schweich an der Mosel stammte, zog nach der Machtergreifung der Nazis ins italienische Positano und war in den 50ern ein überaus populärer Autor. Gegenüber der Kirche sparte Andres, als dessen wichtigstes Werk die 1942 erschienene Novelle „Wir sind Utopia“ gilt, nicht mit Kritik. Ihre Repräsentanten geißelte er in deutlichen Worten als „Seelenhändler, Tempelkapitalisten und Sakristeizwerge“ (Eintritt: sieben Euro inklusive Wein und Wasser).