1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Kulturforum der Sozialdemokratie Saarland will Künstler unterstützen

Gehaltsausfälle wegen Corona-Krise : Spenden für die Kunstschaffenden

Das Kulturforum der Sozialdemokratie Saarland initiiert Nothilfefonds.

Das Kulturforum der Sozialdemokratie Saarland  ruft zu einer saarländischen Spendenkampagne zur Unterstützung von akut in Not geratenen freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern auf. Wie das Kulturforum mitteilt, soll die Kampagne „mit kurzen Clips oder Statements über das Netz verbreitet werden und durch namhafte ‚etablierte’ Künstlerinnen und Künstler, durch Freischaffende selbst, durch Kunstinstitutionen des Landes oder durch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens beworben und unterstützt werden“. Ergänzt werden solle das Projekt durch Crowdfunding im Netz.

Die Lage von Künstlerinnen und Künstlern sei laut Kulturforum „grundsätzlich prekär“, das Jahres-Grundeinkommen der im Jahr 2019 bei der Künstlersozialversicherung versicherten rund 188 000 Künstlerinnen und Künstlern habe 17 852 Euro betragen. Deshalb wolle das Kulturforum dauerhaft einen Nothilfefonds auflegen. „Aber das ist Zukunftsmusik, jetzt geht es erstmal mit ganzer Kraft ans Spendensammeln“, sagt Burkhard Jellonnek, der Vorsitzende des Kulturforums. Jeder Beitrag sei willkommen, auch anonyme Spenden seien möglich auf das Konto  des Kulturforums der Sozialdemokratie Saarland bei der Sparkasse Saarbrücken, Nr. DE77 5905 0101 0000 0120 21.
www.kulturforum.spd-saar.de