Kinoseminare zu NS-Fimen für saarländische Schulklassen.

Kino und Schule : Kinoseminare zu NS-Filmen für Schulklassen

Um wachsendem Antisemitismus und Rassismus zu begegnen und junge Menschen zu erreichen, veranstaltet das Landesinstitut für Pädagogik und Medien zusammen mit der Arbeitskammer  vom 16. bis 20. September Kinoseminare.

Im Filmhaus in Saarbrücken werden die bis heute verbotenen NS-Propagandafilmen „Jud Süß“ und „Hitlerjunge Quex“ gezeigt – und mit den Jugendlichen diskutiert und aufgearbeitet (jeweils um 8.30 Uhr und um 11 Uhr).

Anmeldungen für Schulklassen ab Klassenstufe 8 für „Hitlerjunge Quex“ und ab Klassenstufe 9 für „Jud Süß“ unter  kinoseminar@lpm.uni-sb.de oder  unter Tel. (0 68 97) 79 08 150.

Mehr von Saarbrücker Zeitung