Kino Achteinhalb in Saarbrücken: Polnische Filmemacher stellen Werke vor

Olga Chajdas und Wojciech Smarzowski stellen Werke vor : Polnische Filmemacher im Kino Achteinhalb

Zwei Filmemacher kommen im Rahmen der Reihe „Neue polnische Filme“ ins Saarbrücker Kino Achteinhalb: Diesen Samstag stellt Olga Chajdas ihren Film „Nina“ vor, der von der polnischen Lehrerin Nina erzählt, die nicht schwanger wird und deshalb eine Leihmutter sucht.

Die glaubt sie in Gestalt der jungen und lesbischen Magda gefunden zu haben – bis sich bei ihr bisher unbekannte Gefühle regen. Am Montag, 14. Oktober, zeigt Regisseur Wojciech Smarzowski seinen Film „Klerus“, der in Polen Aufsehen erregt hat. Er erzählt von drei Priestern auf unterschiedlichen Machtpositionen in der polnischen Kirche, von Korruption, Machtmissbrauch und dem sexuellen Missbrauch von Kindern. In Polen war „Klerus“ 2018 ein Kassenschlager und hat Debatten über die Macht und Machtausübung der polnischen Kirche ausgelöst. Nach der Vorführung im Achteinhalb diskutiert Regisseur Smarzowski über seinen Film und den Klerus in Polen.

Beide Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, die Filme laufen im Original mit Untertiteln.

www.kinoachteinhalb.de