Kein Hausarrest mehr für Regisseur Serebrennikow

Regisseur darf Moskau aber nicht verlassen : Kein Hausarrest mehr für Serebrennikow

Der russische Theater- und Filmregisseur Kirill Serebrennikow darf bis zum Ende seines Prozesses wegen Vorwürfen der Unterschlagung auf freien Fuß. Das Stadtgericht von Moskau kippte gestern die Entscheidung eines Bezirksgerichts, den Hausarrest zu verlängern.

Er darf Moskau für die Dauer seines Verfahrens nicht verlassen. Dem regierungskritischen Regisseur wird vorgeworfen, 133 Millionen Rubel (1,8 Millionen Euro) an staatlichen Mitteln für ein Theaterprojekt unterschlagen zu haben (wir berichteten mehrfach).

Mehr von Saarbrücker Zeitung