1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Homburger Meisterkonzerte: Zum Abschluss das Trio Marvin.

Homburger Meisterkonzerte : Preisgekröntes Trio zum Ende der Konzert-Saison

„Marvin“ glänzte bei den Homburger Meisterkonzerten.

(fa) Zu Gast beim Meisterkonzert waren am Dienstag Preisträger des internationalen ARD-Wettbewerbes. Das Klaviertrio „Marvin“ mit Marina Graumann (Violine), Marius Urba (Violoncello) und Vita Kahn (Klavier). Dazu gesellte sich Oboist Thomas Hutschinson, der zu Beginn mit der Geigerin drei hübsche Arien-Bearbeitungen aus Mozarts „Zauberflöte“ präsentierte. Dann Originales: Ernst Kreneks Trio-Phantasie op.63. Das stilistisch heterogene Werk verdichtet den Ausdruck von Lyrik bis Dramatik auf engstem Raum. „Marvin“ interpretierte mit überzeugender Intensität.

Das selten zu hörende Quartett für Oboe und Klaviertrio von Bohuslav Martinů überraschte durch hohe Klangdichte. Viel motivische Arbeit in farbenreichen Schattierungen, Einflüsse von Folklore, Impressionistisches, aber auch dissonante Effekte charakterisieren das Stück, temperamentvoll vom Ensemble in Szene gesetzt. Dem Andenken Prokofiews hat Francis Poulenc seine Oboen-Sonate gewidmet. In den Ecksätzen elegisch, im Zentrum mit munterem Scherzando zeigte der Oboist runden Ton und fabelhafte Technik. Inspirierend Pianistin Kahn, die mit brillanter Technik und fantasievoller Gestaltung die Mitte des Ensembles ist.

Nach der Pause dann ein Schwergewicht: Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Klaviertrio a-moll, dem „Andenken eines großen Künstlers“ (Nikolaj Rubinstein) gewidmet. Das bedeutendste Kammermusikwerk des Russen findet sich, trotz sinfonischer Ausmaße und dem Klavierpart eines Klavierkonzertes, im Repertoire vieler Klaviertrios. Einmalig, wie die „Marvins“ dieses Riesenwerk mit Intensität und Vitalität erfüllten, mit bestechender Intonation und perfektem Zusammenspiel. Elegisch der Beginn, dann ein aufregender erster Satz, gefolgt von vielgestaltigen 12 Variationen mit grandioser Steigerung und einem Trauermarsch-Ende. Große Begeisterung bei den Zuhörern für diesen beeindruckenden Saison-Abschluss. Großartig!