„Förderpreis Alte Musik 2020“ ausgeschrieben

Bewerbungen bis zum 9. März : „Förderpreis Alte Musik 2020“ ausgeschrieben

Der Saarländische Rundfunk (SR) und die Akademie für Alte Musik im Saarland haben zum 16. Mal den „Förderpreis Alte Musik“ ausgeschrieben. Bewerben können sich bis zum 9. März junge Ensembles, die mit einem Sänger, mindestens einem Melodieinstrument und Basso continuo besetzt und deren Mitglieder maximal 35 Jahre alt sind.

Das teilten der SR und die Akademie in Saarbrücken mit. Der Schwerpunkt des Repertoires sollte laut Ausschreibung auf der Musik des Barock liegen. Eine Jury wählt drei Ensembles aus. Diese absolvieren einen viertägigen Meisterkurs mit dem Leipziger Thomaskantor Gotthold Schwarz. Mit dem erarbeiteten Programm stellen sie sich im Finale bei einem Wettbewerbskonzert am 23. Mai einer weiteren Jury und dem Publikum vor. Die Jury entscheidet über die Platzierung. Der erste Preis beinhaltet 1200 Euro und eine Produktion bei SR2, der zweite Preis 1000 Euro und der dritte Preis 800 Euro. Der SR und die Akademie vergeben den „Förderpreis Alte Musik“ seit 2005. Ziel ist es, begabte junge Ensembles im Bereich der historischen Aufführpraxis zu unterstützen.
www.alte-musik-saarland.de