1. Saarland
  2. Saar-Kultur

DRP startet Online-Adventskalender zum Mitmachen für Grundschulkinder

Deutsche Radio Philharmonie : DRP öffnet Online-Adventskalender

Adventszeit ist auch Familienkonzert-Zeit. Eigentlich. Wie so vieles im Corona-Jahr eigentlich ist. So kann die Deutsche Radio Philharmonie (DRP) derzeit bloß im und fürs Radio spielen; Konzerte mit Publikum sind tabu.

Bitter nicht nur für die Fans der beliebten Familienkonzerte.

Was die DRP jedoch von heute, 1. Dezember, an bietet, ist mehr als nur ein Trostpflaster für junge Musikfans. Tag für Tag öffnet Radio Brass Saar, also die Blechbläser und Schlagzeuger des Orchesters, via Youtube ein neues Türchen in ihrem musikalischen Adventskalender. „Advent. Advent, Blech exzellent!“ heißt das Ganze. Täglich sechs, auch mal neun Minuten voller traditioneller Weihnachtsklänge von Pachelbel bis Tschaikowsky, aber es groovt auch oft zum Jauchzen und Frohlocken. Kleine Geschichten gibt’s dazu, vor allem aber kann jede und jeder mitmachen, mitklatschen, schnippen oder mit Stiften auf dem Tisch trommeln. „Table Percussion“ nennt Ingrid Hausl das. Die quirlige Musikvermittlerin hat das Konzept für die DRP umgesetzt und begleitet auch durch die 24 Videos, die im festlich geschmückten großen SR-Sendesaal aufgenommen wurden. Gedacht ist der tönende Kalender für Kinder im Grundschulalter. So ganz nebenbei erfährt man da übrigens auch viel über Musik und was in einem Konzert passiert.

Und das kommt auch bei vielen Schulen gut an, berichtet DRP-Pressesprecherin Anne Dunkel, „es war wohl genau das richtige Format jetzt“. Vorab hatte der SR Schulen im deutschsprachigen Raum über das Angebot informiert. „Und die Rückmel-
dungen kommen nicht nur aus ganz Deutschland und Österreich, auch aus dem Elsass haben sich einige Schulen gemeldet“, sagt Dunkel. Etliche Lehrerinnen und Lehrer wollen das doppelte Dutzend Musik-Häppchen in den Unterricht einbauen, auch weil es aktuell sonst kaum Möglichkeiten für Musikworkshops oder Konzertbesuche gibt. Da ist der DRP-Adventskalender doch eine besonders schöne Bescherung.

Ab 1. Dezember auf youtube.com/
DeutscheRadioPhilharmonie