1. Saarland
  2. Saar-Kultur

DRP-Konzerte bis zum Saisonende abgesagt

Ersatzprogramm online : DRP-Konzerte bis zum Saisonende abgesagt

Deutschen Radio Philharmonie bis zum Ende der Saison abgesagt. Grund ist das Verbot von Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August. Betroffen sind am 8. Mai die 4. Soirée in der Congresshalle Saarbrücken, am 17. Mai die 7. Matinée in der Congresshalle, am 29. Mai das 5. Studiokonzert im Großen Sendesaal des SR, am 14. Juni die 8. Matinée in der Congresshalle, am 19. Juni das 6. Studiokonzert im Großen Sendesaal des SR.

Zeitgleich hat auch die Stadt Kaiserslautern als Veranstalter der dortigen DRP-Orchesterkonzerte das À la carte-Konzert am 18. Juni abgesagt.

Das Verbot betrifft auch die DRP-Ensemblekonzerte am 29. April in Forbach, am 3. Mai in Kaiserslautern, am 13. Mai in Saarbrücken und am 10. Juni in Saarbrücken. Auch externe Veranstalter haben bislang nahezu alle Gastspiele der DRP bis Ende der laufenden Saison abgesagt. Dazu gehören Konzerte in Saarlouis, Stuttgart, Konzerte im Rahmen der Festivals „Schwäbischer Frühling“, „Bodenseefestival“ und „Internationale Wolfegger Konzerte“.

Alle Karten der abgesagten Konzerte werden nach Angaben des SR von den jeweiligen Veranstaltern rückerstattet.

Mitschnitte von Konzerten der vergangenen Monate und Jahre stehen online bereit unter www.drp-orchester.de