Künstlerin äußert Mitgefühl für Saarländerinnen und Saarländer Lafontaine bei Breitz-Vortrag in Saarbrücken: Dann müsste man die „Landesregierung canceln“

Saarbrücken · Die Diskussion nach dem Vortrag von Candice Breitz bot keine Überraschungen oder Kontroverse. Aber die Künstlerin äußerte sich deutlich zu ihren Gegnern. Und bekundete Mitleid mit den Menschen im Saarland, die hier „feststecken“.

Candice Breitz in Saarbrücken: „Ein Spaß, die Ministerin zu quälen“​
Foto: Oliver Dietze

Merkwürdig – da ist die so genannte Causa Breitz die größte Kontroverse in der saarländischen Kulturpolitik seit langer, langer Zeit; und Kulturministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) ist nicht die einzige Person im ganzen Bundesland, die die höchst umstrittene Absage der Ausstellung für richtig hält. Aber beim Podiumsgespräch nach Candice Breitz‘ Vortrag im Saarbrücker Filmhaus herrschte große Einigkeit. Kritikerinnen oder Kritiker der Künstlerin blieben stumm oder waren nicht erschienen. Und mit einem Erscheinen der Ministerin hatte wohl niemand ernsthaft gerechnet.