1. Saarland

Rüdiger Cullmann zum neuen Stadtwehrführer ernannt

Rüdiger Cullmann zum neuen Stadtwehrführer ernannt

St. Wendel. Während eines Empfangs im Rathaussaal ist Oberbrandmeister Rüdiger Cullmann vom Löschbezirk Mittleres Ostertal zum neuen Stadtwehrführer ernannt worden. Sein Stellvertreter ist Brandmeister Stefan Grevener vom Löschbezirk Urweiler. Der St



St. Wendel. Während eines Empfangs im Rathaussaal ist Oberbrandmeister Rüdiger Cullmann vom Löschbezirk Mittleres Ostertal zum neuen Stadtwehrführer ernannt worden. Sein Stellvertreter ist Brandmeister Stefan Grevener vom Löschbezirk Urweiler. Der St. Wendeler Ortsvorsteher Kurt Wiese (CDU) verlas die von ihm unterzeichneten Ernennungsurkunden, händigte sie den beiden Wehrleuten aus und gratulierte ihnen zu ihren neuen Ämtern. Die Neuwahl war erforderlich geworden, nachdem der bisherige Stadtwehrführer, Hauptbrandmeister Dirk Schmidt, kürzlich das Amt des Kreisbrandinspekteurs übernommen hat. Mit ihm schied gleichzeitig sein Stellvertreter aus, Hauptbrandmeister Oliver Grimm.St. Wendels Bürgermeister Klaus Bouillon (CDU) hob in seiner Ansprache hervor, dass das Amt des Stadtwehrführers kein leichtes sei. "Die Löschbezirke haben viele Wünsche, viele können wir erfüllen, viele leider aber auch nicht", sagte der Verwaltungschef. Es sei erfreulich, dass sich immer wieder Menschen finden würden, die Verantwortung für die Sicherheit der Mitbürger übernehmen würden. Von den Sparmaßnahmen der Stadt, in der es über 200 Vereine gebe, seien die Löschbezirke nicht betroffen.

Die aus ihren Ämtern ausgeschiedenen Wehrleute erzählten von der hinter ihnen liegenden Zeit, während ihre Nachfolger ein wenig in die Zukunft blickten. Dirk Schmidt: "Die letzten Jahre waren nicht einfach, aber es hat trotzdem Spaß gemacht." Oliver Grimm: "Wir haben eine gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung gepflegt und konnten auch manche Komplikation bereinigen." Rüdiger Cullmann: "Ich werde darum bemüht sein, dass wir weiter so gut wie bisher arbeiten können." Stefan Grevener fasst zusammen: "Vor einigen Jahren sind Prioritäten gesetzt worden. Diese Ziele werden wir auch künftig verfolgen." In der Stadt St. Wendel gibt es zurzeit 13 Löschbezirke mit 420 Feuerwehrleuten. gtr