Gymnasiasten schnuppern in die Radiowelt hineinOberstufenschüler setzen sich mit ihrer Zukunft auseinander Acht- und Neuntklässler aus Theley auf großer Lehrfahrt in ParisArnold-Janssen-Schüler heimsen Preise in Mathe-Wettbewerb ein

Gymnasiasten schnuppern in die Radiowelt hineinOberstufenschüler setzen sich mit ihrer Zukunft auseinander Acht- und Neuntklässler aus Theley auf großer Lehrfahrt in ParisArnold-Janssen-Schüler heimsen Preise in Mathe-Wettbewerb ein

Zeitung macht SchuleSchüler aus der Region berichten über ihre Erlebnisse. So verbrachten Theleyer Acht- und Neuntklässler aufregende Tage in Paris, die 10d des Wendalinums nahm an einer Radiosendung teil, das Arnold-Janssen-Gymnasium räumte Mathe-Preise ab.St. Wendel

Zeitung macht SchuleSchüler aus der Region berichten über ihre Erlebnisse. So verbrachten Theleyer Acht- und Neuntklässler aufregende Tage in Paris, die 10d des Wendalinums nahm an einer Radiosendung teil, das Arnold-Janssen-Gymnasium räumte Mathe-Preise ab.St. Wendel. Es war wieder einmal soweit: Nur dieses Mal war Praxis angesagt in der bereits erfolgreichen Reihe "Schule - Ausbildung - Studium", die seit Jahren von Fachlehrer Matthias Hans für die Oberstufe neben "Abi - Was dann?" durchgeführt wird. Alle 11er-Kurse des Cusanus-Gymnasiums waren eingeladen, alle Schüler, die teilnehmen konnten, auch teilweise Kursbesucher des kooperierenden Wendalinums waren dabei.Themen wie Selbsteinschätzung, Berufsziele, Stärken und Schwächen, berufliche Erfahrungen, Vorlieben, Eigenverantwortung, Lebenslauf, Aufbau der Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Verhalten davor, währenddessen und danach einschließlich Tipps zur Vor- und Nachbereitung: Es war für jeden etwas dabei und das von Profis aus der Praxis. Matthias Hans hatte erneut Jörg Peter und sein Team von der BEK eingeladen. Sie konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit viele Fragen rund ums das Thema "Berufliche Zukunft" beantworten. Jeder legte sich konsequenterweise in eigener Sache hoch motiviert ins Zeug, die Zeit verging im Fluge, nicht alles konnte geklärt, aber vieles vorbereitet werden für Teil drei der Reihe: Kontakte zu Unternehmen, Hochschulen und Institutionen.

Jeder Teilnehmer erhielt nach der Veranstaltung ein Paket an weiterführenden Tipps, das gerne mitgenommen wurde. Höhe-, nicht Endpunkt der persönlichen, individuellen Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsfindung wird im Herbst der gemeinsame Besuch der Fachmesse "Abi - was dann?" sein. Diese Messe findet nur alle zwei Jahre statt, sie bietet Gelegenheit für viele direkte Gespräche mit Personalchefs und Geschäftsführern verschiedenster Unternehmen sowie dem Jobcenter.

Voraussetzung für eine professionelle Vorbereitung der Schüler wird eine eigene Veranstaltung im Herbst 2012 unmittelbar vor der Messe sein, damit alle Schüler auch gezielt und rechtzeitig Gespräche mit den Vertretern der für sie interessanten Berufszweige aufnehmen können. Was meinen die Teilnehmer der Veranstaltung? Die coolste Antwort darauf war wohl die begeisterte Frage nach der nächsten Veranstaltung dieser Art. Matthias Hans

Theley. Der Fachbereich Französisch der Erweiterten Realschule Schaumberg Theley unternahm mit Schülern aus den Klassen 8b, 9a und 9d eine Lehrfahrt nach Paris. Nach der sechsstündigen Busfahrt war zunächst erstes Ziel das Centre Pompidou, ein modernes Museum, im ältesten Stadtviertel des rechten Seine-Ufers gelegen. Dort hatten die Schüler beim Erkunden Gelegenheit, das Flair der Weltstadt zu erleben. Danach schloss sich eine Stadtrundfahrt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten an. Am nächsten Tag ging es nochmal zum Eiffelturm und von dort aus zum Triumphbogen. Letztes Ziel war der Place de la Bastille. red

Für die 27 Schüler der Klasse 10d des Gymnasiums Wendalinum aus St. Wendel ging ein Traum in Erfüllung. Die Klasse war eine Stunde lang live auf Sendung bei SR1 Europawelle in der Montagssendung "Abendrot" mit Christian Langhorst. Thema war der "Mythos Berlin". Zur Unterstützung wurde der Korrespondent Robert Kiendl aus dem ARD-Hauptstadtstudio zugeschaltet.

Bereits am Nachmittag waren die Schüler der 10d gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Birgit Rojan und ihrem Deutschlehrer Christian Schweitzer nach dem Unterricht auf den Saarbrücker Halberg gefahren. Dort trafen sie sich mit SR1-Programmchef Christian Langhorst, der sie bereits vorher im Unterricht besucht hatte, um zusammen mit ihm eine Stunde lang live die SR1-Abendsendung "Abendrot" zu gestalten. Nach einer schnellen Einweisung in Technik und Sendungsstruktur begaben sich die Schüler ins Studio und bereiteten sich vor. Während der Sendung zum Thema "Mythos Berlin" wurden einzelne Aspekte und Facetten untersucht und es wurde der Frage nachgegangen, ob Berlin unter den europäischen Hauptstädten eine besondere Bedeutung zukommt. Anhand von fünf Berlin-Liedern unterschiedlicher Musikrichtungen und -epochen - von Hildegard Knefs "Das ist Berlin" bis zu Peter Fox' "Schwarz zu Blau" - gelang es den Schülern, zusammen mit Moderator Christian Langhorst und ARD-Hauptstadtkorrespondent Robert Kiendl die Besonderheit Berlins herauszustellen und zu zeigen, wie vielfältig die Stadt doch ist, sei es nun das turbulente Nachtleben oder die bedeutungsvolle Geschichte. Die knappe Stunde machte den Gymnasiasten viel Spaß und zeigte, dass sie sich gut auf ihre Rolle als Radiosprecher vorbereitet hatten. Philipp Trapp, 10d

St. Wendel. Wer schon einmal als beste Mathematikklasse im Saarland ausgezeichnet und mit einem Preisgeld bedacht worden war, könnte sich eigentlich zurücklehnen - nicht so die Klasse 10c am St. Wendeler Arnold-Janssen-Gymnasium. Erneut stellten sich die 19 Schüler den Anforderungen und wurden prompt wieder Landessieger der Klassen 10.

Konnte in der Vorbereitung noch deren langjähriger Mathematiklehrer Thomas Strube mit Rat zur Seite stehen, so waren die Rechenkünstler im Hauptwettbewerb von "Mathematik ohne Grenzen" ganz auf sich allein gestellt. Es galt, im Team selbstständig Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und teils auch in einer Fremdsprache nach Wahl zu lösen.

Ohne um ihre Platzierung zu wissen, wurde die Klasse Ende April zur Preisverleihung an die Universität des Saarlandes eingeladen. Neben dem schulfreien Tag beschäftigte die Rechenkünstler vom "Heiligen Berg" auch die Frage, welchen Platz man in diesem Jahr wohl geschafft habe. Die Aufregung legte sich auch während dreier Spielrunden gegen die anderen Wettbewerbsklassen und trotz kostenlos gereichter Brezeln und Getränke nicht. Nunmehr hat die Klasse aus gleich drei Mathematikwettbewerben so viele Preisgelder eingesammelt, dass die anstehende mehrtägige Klassenfahrt nach Bonn fast ohne Zusatzkosten bestritten werden kann. Theresa Lermen, Niklas Schön, Klasse 10c

Produktion dieser Seite:

Yannick Mörsdorf. Foto: Schule.
Die erfolgreiche Klasse 10c des Arnold-Janssen-Gymnasiums. Foto: Werner Schwarz.

Matthias Zimmermann, MCG, Evelyn Schneider