1. Saarland

Rotes Kreuz will Demenzkranken die Lebensfreude zurückgeben

Rotes Kreuz will Demenzkranken die Lebensfreude zurückgeben

Freisen. Das "Caf&; Vergissmeinnicht" gibt es nun vier Mal im Landkreis St. Wendel. Auch bei der Eröffnung des vierten Treffpunktes für Menschen mit Demenz durfte sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) als beauftragte Organisation über das Interesse und den Besuch von betroffenen Familien freuen. Der St

Freisen. Das "Caf&; Vergissmeinnicht" gibt es nun vier Mal im Landkreis St. Wendel. Auch bei der Eröffnung des vierten Treffpunktes für Menschen mit Demenz durfte sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) als beauftragte Organisation über das Interesse und den Besuch von betroffenen Familien freuen. Der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald unterstrich ebenso wie Freisens Bürgermeister Wolfgang Alles bei der offiziellen Eröffnung, wie wichtig dieses Angebot für die betroffenen Menschen und diejenigen ist, die sich um Demenz-Kranke kümmern. Die Demenz-Beauftragte des DRK-Landesverbandes, Britta Morsch, hob die Entlastungsfunktion für die betreuenden und pflegenden Familienangehörigen hervor. Die Kreissozialdienstleiterin des DRK-Kreisverbandes, Christine Bauer, kündigte an, das Angebot weiter ausbauen zu wollen. Man habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Der Landkreis St. Wendel hat das DRK beauftragt, niedrigschwellige und wohnortnahe Betreuungsangebote für demenzkranke Menschen aufzubauen. Zielgruppe dieses Angebotes sind Menschen mit Demenz, die noch zu Hause leben. Für die oft sehr zurückgezogen lebenden Menschen kann die stundenweise Betreuung im "Caf&; Vergissmeinnicht" zu einem schönen Erlebnis werden, bei dem die Teilnehmer Kontakte zu Bekannten aus dem Ort pflegen, gemeinsam Kaffee trinken und über die "gute alte Zeit" reden. Das DRK hat daher Ende vergangenen Jahres ehrenamtliche Helferinnen geworben und für diese Aufgabe qualifiziert. Mit Freisen gibt es dieses Angebot nun in vier Gemeinden des Landkreises. Die aktuellen Öffnungszeiten vom " Caf&; Vergissmeinnicht": Freisen: Rathaus Freisen, dienstags von 9.30 bis 11.30 Uhr; Türkismühle: Pflegedienst Sticher, mittwochs von 14 bis 16 Uhr; Namborn: Bürgerhaus Hofeld, dienstags von 14 bis 16 Uhr; Niederkirchen: Paul-Gerhardt-Haus, donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr. ww Informationen: Christine Bauer, DRK-Ortsverein Hofeld-Mauschbach, Telefon (06857) 6536; DRK-Kreisgeschäftsstelle St. Wendel, Telefon (06851) 939680 .