Rotes Kreuz warnt vor Betrügern an der Haustür

Merzig-Wadern. Vor Betrügern warnt der DRK-Kreisverband Merzig-Wadern. Die bislang Unbekannten touren seit ein paar Wochen durch den Grünen Kreis, um angeblich im Auftrag des Roten Kreuzes an den Haustüren Mitgliedschaften zu verkaufen

Merzig-Wadern. Vor Betrügern warnt der DRK-Kreisverband Merzig-Wadern. Die bislang Unbekannten touren seit ein paar Wochen durch den Grünen Kreis, um angeblich im Auftrag des Roten Kreuzes an den Haustüren Mitgliedschaften zu verkaufen. "Wir haben im gesamten Landkreis Merzig-Wadern keine Personen mit einem Mitglieder-Werbeauftrag für das DRK betraut", erklärt Kreisgeschäftsführer Michael Hoffmann in einer Pressmitteilung von Dienstag. Damit reagiert er auf eine Vielzahl von besorgten Bürgern. "Die Leute haben uns von Werbern berichtet, die ihnen an der Haustür eine Mitgliedschaft im DRK verkaufen wollten," sagt Hoffmann. Keinesfalls habe das Rote Kreuz diese Personen autorisiert. Vielmehr versuchten die Unbekannten, sich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und in betrügerischer Absicht geldwerte Vorteile zu verschaffen. Meist treten die Unbekannten nach Darstellung von Hoffmann "in rettungsdienstlicher Bekleidung" auf. Diese Uniform täusche eine nicht vorhandene Legitimation vor, wie der Kreisgeschäftsführer ergänzt."Alle Werbeaktionen, die das DRK startet, werden im Vorfeld in der Presse und den Mitteilungsblättern der Gemeinde bekannt gegeben", ergänzt er. Die Bevölkerung soll sich sofort an die Polizei wenden, wenn sie von den Werbern angesprochen wird, fordert Hoffmann. Bürger, die auf Treu und Glauben und in wohlwollender Absicht Geld gespendet haben, sollen entweder sich an die DRK-Geschäftsstelle, Tel. (0 68 61) 9 34 90, oder an die nächste Polizeidienststelle wenden. Erst auf diese Weise könne die Strafverfolgung gegen die Betrüger eingeleitet werden. mst