Rotes Kreuz lässt jetzt Trösterbären sprechen

Rotes Kreuz lässt jetzt Trösterbären sprechen

Blieskastel. Anlässlich der Übergabe von "Trösterbären"an den DRK-Kreisverband St. Ingbert mit seinen drei Rettungswachen St. Ingbert, Blieskastel und Gersheim trafen sich in den Geschäftsräumen der Bliesgau-Garage Mercedes-Benz in Blieskastel Roland Engel, Harald Graf sowie Geschäftsinhaber Martin Bitsch

Blieskastel. Anlässlich der Übergabe von "Trösterbären"an den DRK-Kreisverband St. Ingbert mit seinen drei Rettungswachen St. Ingbert, Blieskastel und Gersheim trafen sich in den Geschäftsräumen der Bliesgau-Garage Mercedes-Benz in Blieskastel Roland Engel, Harald Graf sowie Geschäftsinhaber Martin Bitsch. Bitsch übergab 50 Trösterbären, die auf die Rettungswagen verteilt werden, um Kindern im Unglücksfall ersten Trost zu spenden.Die Plüschtiere sind hiefür speziell steril hergestellt sowie einzeln verpackt. Die Ausrüstung der Rettungswagen reicht für ein Jahr. Die Bliesgau-Garage führte die Aktion zum zweiten Mal durch. red