Rom will Sendung für Italiener im SR wieder ausstrahlen lassen

Rom will Sendung für Italiener im SR wieder ausstrahlen lassen

Rom/Saarbrücken. Das Außenministerium in Rom will dafür sorgen, dass die vom italienischen Generalkonsul in Frankfurt im Oktober ausgesetzte Hörfunk-Sendung "Mezz'ora italiana" so bald wie möglich wieder ausgestrahlt wird

Rom/Saarbrücken. Das Außenministerium in Rom will dafür sorgen, dass die vom italienischen Generalkonsul in Frankfurt im Oktober ausgesetzte Hörfunk-Sendung "Mezz'ora italiana" so bald wie möglich wieder ausgestrahlt wird. In einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Opposition unterstreicht das Auswärtige Amt die "Bedeutung" der SR-Sendung für "die italienische Gemeinde in Saarbrücken und in Deutschland insgesamt".

Zuvor hatte der SR in einem Schreiben an den Frankfurter Generalkonsul Cristiano Cottafavi bereits angekündigt, dass er die auf Betreiben Cottafavis ausgesetzte Sendung ab Februar wieder ausstrahlen will. Künftig solle alle vier Wochen ein SR-Redakteur die Sendung zweisprachig moderieren, in den übrigen drei Wochen dagegen wie bisher der langjährige Moderator Pasquale Marino. Die "Mezz'ora italiana" wurde fast 50 Jahre ausgestrahlt. Sie ist die zweitälteste Radiosendung der ARD. Unklar ist weiterhin, ob auch die Informationsrubrik "Appuntamento italiano" im Anzeigenblatt "Wochenspiegel" wieder erscheinen soll, die Ende September eingestellt wurde. nof

Mehr von Saarbrücker Zeitung