1. Saarland

Rokay verlässt den TuS Elm-Sprengen

Rokay verlässt den TuS Elm-Sprengen

Der TuS Elm-Sprengen zählt zu den besten Teams in der Handball-Saarlandliga. Aufstiegs-Ambitionen hatte der Tabellendritte allerdings nie, und mit acht Punkten Rückstand auf Spitzenreiter HF Merzig-Brotdorf ist Rang eins auch längst kein Thema mehr.

Aber: Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen die HSG Nordsaar hätten die "Rabbits" am Donnerstag im Titelrennen für die Vorentscheidung sorgen können. Kurz gesagt: Es misslang. Nach der 21:26-Schlappe gegen den Tabellenzweiten bleibt an der Spitze alles beim Alten: Merzig führt mit drei Punkten und muss sich in den letzten drei Spielen noch anstrengen, um Rang eins zu sichern.

Sprengen kam in der Jahnsporthalle Schwalbach gut ins Spiel und führte mit 6:3. Bis zum 10:10 (22.) hielten die Gastgeber die Partie vor rund 150 Zuschauern offen, dann schwanden die Kräfte. Zur Pause lag der TuS mit 12:15 hinten, später zog der Favorit davon. "Unter den jetzigen Trainingsbedingungen war nicht mehr drin. In der Tabelle passiert ja nicht mehr viel. Da ist es schwer, die Motivation zu finden", klagte Martin Rokay. Nach der Saison wird der TuS-Spielertrainer aufhören. Der Grund: "Die Vereinsführung und ich hatten unterschiedliche Auffassungen über die personelle Aufstellung des neuen Teams", verrät Rokay, der künftig den Liga-Rivalen HC Schmelz trainieren wird. An diesem Samstag empfängt der TuS um 18 Uhr in der Jahnsporthalle die SGH St. Ingbert. Schmelz muss um 20 Uhr bei der HSG Saarbrücken - HC Schmelz ran. Der HC Dillingen-Diefflen empfängt am Sonntag (17.30 Uhr, Sporthalle Diefflen) den TBS Saarbrücken.