1. Saarland

Röchling Völklingen: Stürmer Florsch mag den Konkurrenzkampf

Röchling Völklingen: Stürmer Florsch mag den Konkurrenzkampf

Vor dem Heimspiel von Fußball-Oberligist Röchling Völklingen an diesem Samstag, 14.30 Uhr, gegen den SV Gonsenheim sorgt Sammer Mozain für Sorgenfalten bei Trainer Werner Weiß.

Seit Wochen plagen ihn Schmerzen in der Ferse. Zahlreiche Arztbesuche brachten nicht die gewünschte Besserung. Doch nicht alle Hoffnungen ruhen auf dem 23-Tore-Mann. Mozain hat mit Christopher Wendel (sieben Tore) und Felix Florsch (sechs) zwei treffsichere Partner im Sturm. Während Wendel für seine Verhältnisse keine überragende Saison spielt, ist Florsch mit seinem ersten Oberliga-Jahr zufrieden. Jüngst verlängerte er seinen Vertrag um ein Jahr. "Es gab für mich keinen Grund, zu wechseln. Ich bin mit der Mannschaft eingespielt und verstehe mich gut mit dem Trainer", sagt der 21-Jährige, der kommende Saison hoch hinaus möchte: "Wir wollen natürlich vorne mitspielen. Ich bin in meiner aktiven Karriere noch nie Meister geworden."

Florsch, der vor der Saison von Saarlandligist FC Wiesbach kam, erhält zwei weitere Konkurrenten. Mit Mirko Becker (SV Klarenthal) und Daniel Diener (FV Bischmisheim) kommen offensive Neuzugänge aus der Verbandsliga. "Ich mag Konkurrenzkampf. Wenn jemand einem ständig im Nacken sitzt, lässt man auch nicht nach", sagt Florsch.

Die SF Köllerbach erwarten an diesem Samstag, 15.30 Uhr, die Spvgg. Wirges. Der Absteiger hat noch zwei Chancen, den ersten Heimsieg der Saison einzufahren.