1. Saarland

Anklage erhoben: Rocker-Chef wegen Drogenhandels angeklagt

Anklage erhoben : Rocker-Chef wegen Drogenhandels angeklagt

Der Präsident der rockerähnlichen Gruppierung „La Familia“ und zwei weitere Männer müssen sich wegen bandenmäßigen Drogenhandels vor dem Landgericht Saarbrücken verantworten. Die drei Männer sollen laut Staatsanwaltschaft vor allem mit Haschisch gehandelt haben. In vierzig Fälle soll der 49-jährige Kopf der Gruppe verwickelt sein, bei denen zwischen 500 und 1000 Gramm Haschisch den Besitzer wechselten. Insgesamt geht die Staatsanwaltschaft Saarbrücken von einer Gesamtmenge von 20 Kilogramm Haschisch aus.

Mitangeklagt sind ein 36-Jähriger, von dem der Rocker-Chef die Drogen bezogen haben soll, sowie ein 25-Jähriger, der als Drogenkurier tätig gewesen sein soll. Er hat die Straftaten gestanden. Die beiden anderen Männer schweigen zu den Vorwürfen. 

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll es sich bei „La Familia“ um einen Zusammenschluss mehrerer Personen handeln, die der Rockergruppe „Hells Angels“ nahe stehen und unter dem Deckmantel eines Motorradclubs Straftaten begehen, vor allem im Drogenhandel sind sie aktiv.