1. Saarland

Rocken auf dem Max-Ophüls-Platz

Rocken auf dem Max-Ophüls-Platz

Musik machen im Rockmobil oder austoben beim Straßenfußballturnier: Das Kinder- und Jugendfest bietet viel für Jugendliche. Aber auch die Kleinen kommen nicht zu kurz, verspricht der Arbeitskreis Kinder und Jugend St. Johann.

. Das 10. Kinder- und Jugendfest auf dem Max-Ophüls-Platz startet am Samstag, 7. September, um 14 Uhr. Der Arbeitskreis Kinder und Jugend St. Johann hat wieder viele kostenlose Spiel- und Spaßangebote für Jugendliche, Kinder und Eltern organisiert, teilt der Regionalverband mit. Für die Kleinen gibt es eine Hüpfburg, einen Schminkstand und viele Bewegungsangebote. An verschiedenen Ständen können die Kinder basteln und malen. Für die jugendlichen Besucherinnen und Besucher ist das Rockmobil vor Ort. In dem ehemaligen Linienbus können die Jugendlichen an Gitarre, Keyboard und Schlagzeug üben und die Stimme trainieren. Ein senkrechter Kletterbalken sorgt für Nervenkitzel. Die Jugendlichen können auch die Sportart Slackline kennenlernen und dabei auf einem Seil balancieren sowie an dem Straßenfußballturnier "Just Fair - für Integration und Fairness" auf dem angrenzenden Landwehrplatz teilnehmen. Für Essen und Trinken ist während des Festes gesorgt. An mehreren Ständen informieren die St. Johanner Jugendhilfe-Institutionen über ihre Arbeit. Auf der Bühne tritt der Zauberer Yannick Schröder auf und verzaubert Alt und Jung mit ausgefeilten Illusionen. Tanz-, Gymnastik- und Musikgruppen leiten über zum Abschlusskonzert mit der Rockband "Stuff like that" um 19 Uhr.

Alle Sport-, Spiel- und Kulturangebote sind kostenlos, teilt der Regionalverband mit. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeisterin Charlotte Britz übernommen. Sollte es regnen, können die Kinder und Jugendlichen im Jugendzentrum Försterstraße, 50 Meter vom Max-Ophüls-Platz entfernt, feiern.

Dem Arbeitskreis Kinder und Jugend St. Johann gehören viele soziale Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit an, darunter das Jugendamt des Regionalverbandes und kirchliche Institutionen.