1. Saarland

Rock, Pop und Blues in Bachem

Rock, Pop und Blues in Bachem

Bachem. Zum zweiten Mal heißt es: Bachem rockt beim Open-Air "Rock Summernight". Und zwar am Samstag, 2. Juli, ab 19 Uhr auf der Wiese vor der Dresch-Tenne. Einen Mix aus deutschen und internationalen Bands haben sich die Veranstalter einfallen lassen. Das Line-Up steht, mit dabei sind: Das Michael Riehm Trio - saarländischer Mundart Rockblues vom Feinsten. C

Bachem. Zum zweiten Mal heißt es: Bachem rockt beim Open-Air "Rock Summernight". Und zwar am Samstag, 2. Juli, ab 19 Uhr auf der Wiese vor der Dresch-Tenne. Einen Mix aus deutschen und internationalen Bands haben sich die Veranstalter einfallen lassen. Das Line-Up steht, mit dabei sind: Das Michael Riehm Trio - saarländischer Mundart Rockblues vom Feinsten. C. Selzer an der Gitarre sowie D. Schäfer am Bass sorgen dafür dass die "Ohren Augen machen werden".Ebenfalls am Start sind The last Tycoons. Sie kommen aus Dublin, Irland und spielen Rock mit R'n'B- und Brit-Pop-Einflüssen. Sie spielen den Rock'n'Roll, wie es nur wenige Bands dieser Tage tun. Von R'n'B-Balladen über zündenden Rock bis hin zu versoffen klingenden, an Tom Waits erinnernde Songs - ganz der irischen Seele entsprechend. Immer rotzig und ein wenig dreckig klingend.

Against Remain ist eine junge Band aus dem Landkreis Merzig-Wadern. In der jetzigen Besetzung spielen die Musiker seit 2008 zusammen: Nina (Gitarre und Gesang), David (Gitarre), Timo (Bass) und Tom am Schlagzeug. Durch viele Konzerte haben sich die vier bereits in die Herzen vieler Fans gespielt, live geben Sie immer Vollgas und haben mit dem Publikum eine Menge Spaß. Ihre Musik ist Punk-Pop.

To be continued kommt aus Losheim. Die Band besteht aus mittlerweile fünf Musikern im Alter von 19 bis 60 Jahren. Das Motto der Band ist: Rock, Rock und nochmals Rock. Die Musiker bieten dem Publikum solide, handgemachte, gitarrenlastige Rocksongs - live.

Rund um das musikalische Angebot bietet die Dresch-Tenne ein Summer-Barbecue und Cocktails. Beginn ist um 19 Uhr bei freiem Eintritt. red

www.dreschtenne.de