1. Saarland

Robin Hood zurück in Kirkel

Robin Hood zurück in Kirkel

Zum fünften Mal lädt der Förderkreis Kirkeler Burg am 21. und 22. September zu seinem Biosphären-Bogenturnier ein. Wieder einmal wartet auf die Schützen ein Parcours mit 28 Zielen im Kirkeler Wald.

Zwar ist der Kirkeler Wald nicht Sherwood Forest, doch spannend soll es auf alle Fälle werden beim fünften Biosphären-Bogenturnier. Es wird nach dem Regelwerk des DFBV in den Klassen Langbogen, Primitivbogen, Recurveund Compound geschossen.

Dank der vielen Helfer und dem gut organisierten Turnierablauf steigt die Teilnehmerzahl von Jahr zu Jahr. Mittlerweile ist es zu einem der begehrtesten Bogenturniere im Saarland geworden und so besuchen Schützen aus ganz Deutschland und den Nachbarländern dieses Turnier. Auch in diesem Jahr halten die Organisatoren einige Überraschungen für die Schützen bereit.

Durch den stetig steigenden Bekanntheitsgrad wird das Event auch vom Ortsrat Kirkel-Neuhäusel tatkräftig unterstützt.

Für das leibliche Wohl sorgt das bewährte Team vom Förderkreis Kirkeler Burg. Besucher sind natürlich wie immer jederzeit willkommen.

Das Turnier findet am 21. und 22. September am Turnerheim in Kirkel statt. Turnierbeginn ist samstags um 9 Uhr und sonntags um 10 Uhr. Es wird an jedem Tag auf einem Parcours mit 28 Zielen geschossen.

Anmeldungen sind vor Ort bis zum Start des Turniers oder bis zum ersten Turniertag per E-Mail dk.bowfactory@googlemail.com (David Kossmann) möglich. Die Startgebühren sind für Kinder bis 15 Jahre frei, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen zehn Euro, Erwachsene 20 Euro.