1. Saarland

Ringer-Oberliga: St. Ingbert greift nach der Vizemeisterschaft

Ringer-Oberliga: St. Ingbert greift nach der Vizemeisterschaft

St. Ingbert. Die drei Ringerteams des KSV St. Ingbert bestreiten am Samstag in der Sporthalle der Ludwigschule (Theresienstraße 9) ihre letzten Heimkämpfe der laufenden Runde. Bereits ab 16 Uhr empfängt die Jugend den ASV Hüttigweiler II und ASS Saargemünd. Um 18 Uhr fordert dann die Zweite in der Landesliga den Spitzenreiter ASS Saargemünd heraus. Und ab 19

St. Ingbert. Die drei Ringerteams des KSV St. Ingbert bestreiten am Samstag in der Sporthalle der Ludwigschule (Theresienstraße 9) ihre letzten Heimkämpfe der laufenden Runde. Bereits ab 16 Uhr empfängt die Jugend den ASV Hüttigweiler II und ASS Saargemünd. Um 18 Uhr fordert dann die Zweite in der Landesliga den Spitzenreiter ASS Saargemünd heraus. Und ab 19.30 Uhr will die Erste in der Oberliga durch einen Heimsieg gegen den ASV Hüttigweiler II einen großen Schritt in Richtung Vize-Meisterschaft machen. Den Hinkampf in Hüttigweiler hatte St. Ingbert mit 20:19 gewonnen. Dabei waren Maxim Kornilov, Alexander Meier, Andreas Ott, Nicolaj Kimmel und Igor Meier erfolgreich.Als Meister steht bereits der KV Riegelsberg II fest. St. Ingberts Konkurrent um Platz zwei ist der KSV Eppelborn. sho