Baba Shuk, Café Bleu und Co. Neueröffnungen und Schließungen – Restaurants und Cafés in Saarbrücken (mit Bildergalerie)

Viele Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie stellten die Gastronomie vor teils unüberwindbare Herausforderungen. Auch in Saarbrücken mussten einige Restaurants und Cafés schließen. Doch es gibt bereits Neueröffnungen.

Saarbrücken: Neueröffnungen und Schließungen von Restaurants und Cafés
22 Bilder

Neueröffnungen und Schließungen: Restaurants und Cafés in Saarbrücken

22 Bilder
Foto: Privat

Neueröffnungen:

  • Noya, Faktoreistraße 4, 66111 Saarbrücken (seit September 2021 eröffnet): „Life.Love.Levante“ ist das Motto des Saarbrücker Restaurants, das sich insbesondere durch die Levante-Küche auszeichnet. Noya bringt die aus dem östlichen Mittelmeerraum stammende Kulinarik nach Saarbrücken. Es gibt weniger Fleisch, dafür mehr Gemüse und die perfekte Würzung. 

Das Restaurant ist montags bis donnerstags von 17 bis 0 Uhr, freitags von 17 bis 2 Uhr, samstags von 9 bis 2 Uhr und sonntags von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

  • Baba Shuk, Mainzer Straße 26, 66111 Saarbrücken (seit Oktober 2021 eröffnet): Die kulinarische Ausrichtung des Restaurants hat ihren Ursprung in der israelischen Küche und vereint verschiedene Einflüsse aus der Levante-Region. Neben traditionellem Hummus werden vielseitige Neukreationen, wie beispielsweise „Israeli Schnitzel“, angeboten.

Von montags bis samstags ist das Restaurant zwischen 18 und 22 Uhr geöffnet. Es werden innerhalb der Öffnungszeiten zwei verfügbare Zeitslots angeboten: Von 18 bis 20 Uhr und ab 20 Uhr bis zum Ende.

  • Café Batela, Mainzer Straße 4, 66111 Saarbrücken (Neueröffnung am 15. Januar 2022): Der Slogan „breakfast | coffee | cake“ ist Programm. Ein sehr vielseitiges und außergewöhnliches Frühstück erwartet die Gäste, welches teilweise von der türkischen Kultur inspiriert ist. Auch bei den Kuchen gibt es eine große Auswahl veganer und vegetarischer Angebote.

Die Öffnungszeiten sind: dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, samstags von 9.30 bis 18 Uhr und sonntags von 09.30 bis 17 Uhr.

  • Cafétéria Johanna,  Mainzer Straße 131, 66121 Saarbrücken (seit Mitte letzten Jahres): Das Café überzeugt mit vielseitigem Frühstücksangebot, vielen vegetarischen Angeboten sowie einem schönen Ambiente. Neben Bowls und Sandwiches beim Mittagstisch werden abends Antipasti, Salate und weitere kalte Gerichte serviert.

Geöffnet hat das Café unter der Woche von 7 bis 19 Uhr, samstags von 8 bis 19 Uhr und sonntags von 9 bis 19 Uhr.

  • Café Bleu, Am Steg 3, 66111 Saarbrücken (seit September 2021 eröffnet): Kaffee-Liebhaber und Kuchen-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Aber auch Snacks und Superfood-Spezialitäten gehen im Café Bleu über die Theke.

Das Café ist montags bis samstags von 11.30 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Sankt J, Sankt Johanner Markt 3, 66111 Saarbrücken: Nach 15 Jahren musste das von Gastronom Jochen Gräser betriebene Lokal zum Ende des Jahres 2021 unerwartet schließen, da der Mietvertrag von den neuen Hauseigentümern nicht verlängert wurde. Die Schließung sorgte für großes Unverständnis und traurige Reaktionen unter den Gästen. Doch es gibt gute Nachrichten: Es bestehen bereits Pläne, das Lokal ab März 2022 wiederzueröffnen.

Schließungen:

  • Gasthaus zum Stiefel, Am Stiefel 2, 66111 Saarbrücken: Infolge der Insolvenz des Saarbrücker Traditionsgasthauses war zunächst eine Neueröffnung mit leichter Konzeptänderung vorgesehen, doch aufgrund massiver Corona-Einbußen mussten das Gasthaus sowie die zugehörige Stiefelbrauerei Mitte 2021 endgültig schließen.
  • Zing: Da das Haus in der Richard-Wagner-Straße abgerissen werden soll, muss das darin befindliche Café Zing am 30. Juni 2022 schließen. Nach siebenjährigem Bestehen ist das Ende des beliebten Cafés ein herber Verlust für das Nauwieser Viertel.