1. Saarland

Rentenpolitik ist auch bei den Kreislandfrauen ein Thema

Rentenpolitik ist auch bei den Kreislandfrauen ein Thema

Alsweiler. Zum Frauenfrühstück der St. Wendeler Kreislandfrauen haben sich 120 Teilnehmerinnen in Alsweiler getroffen. Eingeladen hatten die Landfrauenvorsitzende Christel Pauly und Ursula Weiland, Frauenbeauftragte des Landkreises St. Wendel

Alsweiler. Zum Frauenfrühstück der St. Wendeler Kreislandfrauen haben sich 120 Teilnehmerinnen in Alsweiler getroffen. Eingeladen hatten die Landfrauenvorsitzende Christel Pauly und Ursula Weiland, Frauenbeauftragte des Landkreises St. Wendel. Auch männliche Gäste erschienen zum Termin, darunter unter anderem Landrat Udo Recktenwald (CDU) und Marpingens Bürgermeister Werner Laub (SPD). Irene Welter vom Landesvorstand der Saarlandfrauen gesellte sich ebenso hinzu. Pauly stellte kurz die Arbeit ihres Verbandes vor, wies ihn als "größten unabhängigen Frauenverein in der Region" aus. Die Landfrauen "sehen sich nicht als Konkurrenz zu den politischen und kirchlichen Frauenverbänden." Künftig solle bei Themen wie Renten für Frauen noch enger zusammengearbeitet werden.Ein Vortrag befasste sich mit dem Mut, Dinge auszusprechen, um sie zum Thema zu machen, auch wenn sie zum Teil unangenehm sind. red