1. Saarland

Reliefarbeiten in der Zehntscheune

Reliefarbeiten in der Zehntscheune

Thallichtenberg. Reliefarbeiten des sizilianischen Steinmetzes Giovanni Battaglia sind noch bis 12. Oktober täglich von zehn bis 17 Uhr in der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg zu sehen. Battaglia wurde vor 67 Jahren in Ragusa auf Sizilien geboren und kam 1962 nach Deutschland. In seiner Heimat war er als Maurer, Restaurator, Stuckateur und Bildhauer tätig

Thallichtenberg. Reliefarbeiten des sizilianischen Steinmetzes Giovanni Battaglia sind noch bis 12. Oktober täglich von zehn bis 17 Uhr in der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg zu sehen. Battaglia wurde vor 67 Jahren in Ragusa auf Sizilien geboren und kam 1962 nach Deutschland. In seiner Heimat war er als Maurer, Restaurator, Stuckateur und Bildhauer tätig. Besonders der sizilianische Naturkalksandstein hat es ihm als Werkstoff angetan. Mit diesem Material bauten bereits die antiken Griechen auf Sizilien. Giovanni Battaglia kam mit dem Stein beim Renovieren hellenischer Bauwerke in Kontakt. Nachdem er in Deutschland keine Arbeit in seinem eigentlichen Beruf fand, dauerte es eine ganze Weile, bis sich Battaglia wieder dem Kalkstein zuwandte. Heute ist die Kunst reine Freizeitbeschäftigung, Giovanni Battaglia bezeichnet sich selbst als "Rentner und Hobbykoch". red