1. Saarland

Rekordeinsatzjahr für Nohfelder Wehr

Rekordeinsatzjahr für Nohfelder Wehr

Nohfelden. Auf ein Rekordeinsatzjahr konnte Löschbezirksführer Robert Wagner in der Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Nohfelden zurückblicken. Insgesamt 43-Mal mussten die 37 Aktiven, darunter auch sechs Frauen, im vergangenen Jahr ausrücken. Hierbei überwogen die Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistung, insbesondere bei Hochwasser

Nohfelden. Auf ein Rekordeinsatzjahr konnte Löschbezirksführer Robert Wagner in der Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Nohfelden zurückblicken. Insgesamt 43-Mal mussten die 37 Aktiven, darunter auch sechs Frauen, im vergangenen Jahr ausrücken. Hierbei überwogen die Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistung, insbesondere bei Hochwasser.Zudem investierten die Wehrmänner und -frauen viel Zeit in den Umbau ihres eigens beschafften Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF), welches derzeit als Einsatzleitfahrzeug dient. So sind im vergangenen Jahr, zusammen mit der für die Aus- und Weiterbildung aufgebrachten Zeit, 4.214,5 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet worden. Wie Gemeindewehrführer Thomas Laubenthal betonte, seien diese Zahlen ein Beleg dafür, dass der Löschbezirk eine feste Stütze der Gemeinde ist. Seit einigen Monaten laufen die Planungen für ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) und das neues Einsatzleitfahrzeug (ELF), welche im Jahr 2013 ausgeliefert werden sollen. Mit der derzeitigen Schlagkräftigkeit, der guten Altersstruktur und den beiden neuen Fahrzeugen ist die Nohfelder Wehr für die Zukunft bestens aufgestellt.

Zum Abschluss freute sich Bürgermeister Andreas Veit mit Andre Jank eine weitere Nachwuchskraft als Feuerwehranwärter aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst zu übernehmen und Maria Brenner zur Feuerwehrfrau sowie Sebastian Tibo zum Löschmeister befördern zu können. red