Reiterin verletzte sich schwer in Berus

Reiterin verletzte sich schwer in Berus

Berus. Eine Reiterin ist bei einem Unfall am Dienstagnachmittag auf einem Forstwirtschaftsweg in Berus schwer verletzt worden. Ein frei laufender Hund entfernte sich nach Angaben der Polizei von seiner Halterin und näherte sich von hinten zwei Pferden. Eines der Pferde scheute und brach aus, wobei es von dem bellenden Hund verfolgt wurde

Berus. Eine Reiterin ist bei einem Unfall am Dienstagnachmittag auf einem Forstwirtschaftsweg in Berus schwer verletzt worden. Ein frei laufender Hund entfernte sich nach Angaben der Polizei von seiner Halterin und näherte sich von hinten zwei Pferden. Eines der Pferde scheute und brach aus, wobei es von dem bellenden Hund verfolgt wurde. Die Reiterin, die keinen Helm trug, wurde abgeworfen und erlitt Kopfverletzungen. Das Pferd wurde später von Spaziergängen eingefangen. Die Polizei mahnt in dem Zusammenhang: "Auch wenn ständige Anleinpflicht für Hunde besteht, sollten Hundehalter darauf achten, dass sie immer auf ihr Tier einwirken können." red

Mehr von Saarbrücker Zeitung