Reiter starten in die Turniersaison

Reiter starten in die Turniersaison

Furpach. An diesem Wochenende ist es endlich soweit: Im Saarland startet die Reitsportszene in ihre Turniersaison 2011. So findet am Samstag und Sonntag nicht nur in Perl-Sinz ein Dressurturnier statt, auch in Neunkirchen-Furpach ist viel los. Auf der Reitanlage "Beim Wallratsroth" laufen an den beiden Tagen neun Springen von Klasse A** bis S*

Furpach. An diesem Wochenende ist es endlich soweit: Im Saarland startet die Reitsportszene in ihre Turniersaison 2011. So findet am Samstag und Sonntag nicht nur in Perl-Sinz ein Dressurturnier statt, auch in Neunkirchen-Furpach ist viel los. Auf der Reitanlage "Beim Wallratsroth" laufen an den beiden Tagen neun Springen von Klasse A** bis S*. Gemeinsamer Ausrichter dieses Hallenturniers sind der RV Neunkirchen und der Club Saar-Pfälzischer Springreiter. Während der Furpacher Reitverein samstags eine A**- und eine L-Springpferdeprüfung sowie ein A**-, ein L- und ein M*-Springen ausrichtet, hat der Springreiterclub sonntags ein L-, ein M*- und ein M**-Springen ausgeschrieben.Höhepunkt des Wochenendes ist eine Springprüfung der schweren Klasse, in der neben zahlreichen saarländischen und rheinland-pfälzischen Reitern auch einige luxemburgische Gäste um den Sieg kämpfen werden. Auch in diesem Jahr richtet der Club Saar-Pfälzischer Springreiter unter dem Motto "Von Reitern für Reiter" wieder mehrere Springturniere auf geeigneten Anlagen im Saarland aus. "Da die Reitvereine weder finanziell noch personell in der Lage sind, mehr Springturniere auszurichten, veranstalten wir sie einfach selbst - derzeit sechs im Jahr", erklärt Martina Muthweiler, Geschäftsführerin und Vorsitzende des RV Neunkirchen. "Ziel ist es, in der turnierarmen Zeit sowohl den Springreitern jeder Leistungsklasse als auch den Nachwuchspferden jeden Alters die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen und Platzierungen zu sammeln", sagt Muthweiler.

Club-Mitglied können alle Reiter werden, die einem Landesverband angehören und Leistungsklasse eins bis fünf haben. Allerdings verpflichten sie sich, aktiv bei der Organisation und Durchführung der Turniere zu helfen. Auf der aktuellen Liste, die 160 Mitglieder umfasst, finden sich die Namen bekannter Reiter wie zum Beispiel die Nationenpreisreiter Steffen Hauter, Stefan Abt oder der saarländische Landestrainer Manfred Reitmeier.

Da es sich auch bei dem Hallen-Springturnier, das an diesem Wochenende in Furpach stattfindet, um eine Late-Entry-Veranstaltung handelt und die Reiter bis kurz vor Beginn nennen können, gibt es keinen festen Zeitplan. Los geht es an beiden Tagen gegen 10 Uhr, die Prüfungen laufen durchgängig.

Mehr von Saarbrücker Zeitung