1. Saarland

Reinhild Türkis erneut zur Vorsitzenden der Landfrauen gewählt

Reinhild Türkis erneut zur Vorsitzenden der Landfrauen gewählt

Wolfersweiler. Reinhild Türkis ist nach 24 Jahren als Vorsitzende der Landfrauen Nohfelden/Wolfersweiler während der Jahreshauptversammlung in ihrem Amt bestätigt worden. Der Verein wurde 1973 gegründet. Er hatte in 39 Jahren nur drei Vorsitzende: Elfriede Presser, die nach fünf Jahren von Erika Seibert abgelöst wurde. Deren Tochter, Reinhild Türkis, führt dieses Amt nun seit 24 Jahren aus

Wolfersweiler. Reinhild Türkis ist nach 24 Jahren als Vorsitzende der Landfrauen Nohfelden/Wolfersweiler während der Jahreshauptversammlung in ihrem Amt bestätigt worden. Der Verein wurde 1973 gegründet. Er hatte in 39 Jahren nur drei Vorsitzende: Elfriede Presser, die nach fünf Jahren von Erika Seibert abgelöst wurde. Deren Tochter, Reinhild Türkis, führt dieses Amt nun seit 24 Jahren aus.In der Jahreshauptversammlung zog die Vorsitzende eine positive Bilanz. Die Schriftführerin Monika Pees vermittelte einen Überblick über die Aktivitäten. Dreizehn Veranstaltungen, eine Wanderung und eine Fahrt nach Bad Kreuznach standen auf dem Programm. Höhepunkt des Jahres: das Frauenfrühstück, das im Rahmen der Frauenkulturtage von den Mitgliedern ausgerichtet wurde.

Anschließend standen die Wahlen an. Einstimmig wurde Reinhild Türkis wiedergewählt. Die weiteren Vorstände bleiben wie bisher. Nur Marina Wagner schied auf eigenen Wunsch aus. Der weitere Vorstand: Stellvertreterin: Ilse Schweig, Kassiererin: Christiane Judenhuth, Schriftführerin: Monika Pees, Beisitzerinnen: Elke Decker, Hildegard Gelzleichter, Birgit Horras, Ulrike Wagner. Elke Decker, Waltraud Korb, Nicole Pertzborn, und Hilde Poren wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Danach informierte Reinhild Türkis über die nächsten Veranstaltungen. Das Thema heißt: "Lebensmittelverschwendung - aufklären, anprangern und vermeiden". red

Informationen bei Reinhild Türkis, Telefon (0 68 52) 71 03.