1. Saarland

Reiner Pirrung will Bürgermeister von Spiesen-Elversberg bleiben

Reiner Pirrung will Bürgermeister von Spiesen-Elversberg bleiben

Spiesen-Elversberg. Bei einer Klausurtagung haben die Vorstände des CDU-Gemeindeverbandes Spiesen-Elversberg sowie der beiden Ortsverbände und die Mandatsträger der Spiesen-Elversberger den CDU-Bürgermeister Reiner Pirrung (Foto: SZ) einstimmig für die am 23. Oktober anstehende Bürgermeisterwahl als Kandidaten benannt

Spiesen-Elversberg. Bei einer Klausurtagung haben die Vorstände des CDU-Gemeindeverbandes Spiesen-Elversberg sowie der beiden Ortsverbände und die Mandatsträger der Spiesen-Elversberger den CDU-Bürgermeister Reiner Pirrung (Foto: SZ) einstimmig für die am 23. Oktober anstehende Bürgermeisterwahl als Kandidaten benannt. "Ich freue mich, dass wir mit Reiner Pirrung einen engagierten Amtsinhaber anbieten können, der seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen sollte", sagt Gemeindeverbandsvorsitzender Thomas Thiel in einer Pressemitteilung. Nun muss der Kandidatenvorschlag noch einer Mitgliederversammlung zur Entscheidung vorgelegt werden, die für Ende März terminiert ist, heißt es weiter.Vor diesem einmütigen Votum seien die politischen Leitlinien für die bevorstehende Wahlkampfzeit intensiv diskutiert worden. Kompetenter Berater sei dabei der Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) im Saarland, der Tholeyer Bürgermeister Hermann-Josef Schmidt, gewesen, heißt es. Schmidt war im vergangenen Jahr mit dem Traumergebnis von 82 Prozent der Wählerstimmen im Amt bestätigt worden. Nach Schmidts Worten "kann ein solches Ergebnis nur gelingen, wenn man als Partei geschlossen hinter seinem Kandidaten steht".

Bürgermeister Reiner Pirrung habe für das eindeutige Abstimmungsergebnis gedankt. "Ich sehe dies als Auftrag und Verpflichtung zugleich, die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre mit der CDU zum Wohle Spiesen-Elversbergs fortzusetzen", sagte Pirrung. red